Herzogin Meghan: Peinlicher Auftritt mit Harry

Herzogin Meghan: Peinlicher Auftritt mit Harry

Herzogin Meghan, 40, und Prinz Harry, 37, wollten sich nach ihrem Abschied vom Königshaus eigentlich aus der Öffentlichkeit zurückziehen, dachte man zumindest. Doch inzwischen sind die Sussexes immer öfter bei kleinen und großen Events zu sehen. Und ein Auftritt der Herzogin sorgt nun für harsche Kritik auf Twitter.

  • Herzogin Meghan und Prinz Harry leben in den USA ein Leben fernab des Königshofs und von royalen Pflichten
  • Das Paar steht wegen seiner Deals mit Spotify und Netflix immer wieder in der Kritik
  • Nun sorgt ein Clip im Netz für Verwunderung

 

Herzogin Meghan: Nächster öffentlicher Auftritt

Herzogin Meghan musste zuletzt einige Rückschlage hinnehmen. Bei Spotify sei man alles andere als glücklich darüber, wie wenige Episoden ihres Podcasts bisher produziert worden sind, hieß es und Netflix zog sogar die Reißleine. Meghans Animationsserie "Pearl" wurde eingestellt. Doch weder Meghan noch ihr Ehemann Prinz Harry scheinen sich davon entmutigen lassen zu wollen - im Gegenteil.

Nachdem das Paar nun bestätigt hat, dass es für die Feierlichkeiten zum Platinjubiläum der Queen gemeinsam mit seinen Kindern nach London reisen wird, brodelt die Gerüchteküche, die Sussexes könnten auch diesen Ausflug für ihre Netflix- oder Buchdeals nutzen und die Ereignisse rund um die Feierlichkeiten von Queen Elizabeth II. dort verarbeiten. Ob die Sussexes wirklich soweit gehen, ist noch unklar. Doch ein anderer Auftritt des Paares bewies nun wieder einmal, dass weder Harry noch Meghan die Öffentlichkeit wirklich scheuen - und rief Fans und Kritiker auf den Plan.

Hat Harry sich geschämt?

Denn Harry nahm vor Kurzem an einem Poloturnier teil. Der Herzog von Sussex war dabei durchaus erfolgreich. Seine Mannschaft gewann und bekam eine große Trophäe überreicht. Für die Preisverleihung zuständig: Ehefrau Meghan. Die belohnte ihren Mann für seine sportlichen Leistungen mit einem liebevollen Kuss, schien dabei jedoch etwas Wichtiges zu vergessen. Auf Videoaufnahmen von dem Event ist zu erkennen, wie Meghan Harry nach ihrem Kuss über das Gesicht wischt, als wolle sie Rückstände ihres Lippenstifts entfernen. Anschließend steht Meghan bei den offiziellen Fotos zur Siegerehrung etwas verloren zwischen ihrem Mann und seinen Teamkameraden. Die sonst bei öffentlichen Auftritten so souveräne Herzogin scheint einfach nicht zu wissen, wohin mit sich, oder was sie mit ihren Händen tun soll.

Im Netz hagelt es dafür Spott und Häme. Auf Twitter schreibt ein User:

Ich wette, Harry fand das genau so peinlich wie jeder andere, der ihr ungeschicktes Verhalten mit ansehen musste.

Ein anderer schreibt:

Harry hält die Trophäe und gibt ihr ein Zeichen, dass sie aus dem Weg gehen soll.

Sonderlich harmonisch wirken die Sussexes insgesamt bei diesem Auftritt tatsächlich nicht - trotz des demonstrativ romantischen Kusses. Kriselt es etwa zwischen den Exilroyals?

Seltener Kuss in der Öffentlichkeit

Für Fans der Sussexes ist die Sache klar: Das Gegenteil ist der Fall! Immerhin sei Meghans und Harrys Kuss ein eindeutiges Zeichen dafür, wie verliebt sie nach wie vor ineinander sind - und wie gut ihnen das Leben abseits der Königsfamilie tut. Denn deren Mitgliedern sind Küsse in der Öffentlichkeit streng verboten. Doch Harry und Meghan scheinen ihre neugewonnene Freiheit in diesem Punkt voll und ganz zu genießen - und wollen das nun wohl aller Welt zeigen. Die Kritik einiger anonymer Menschen auf Twitter dürfte ihnen dabei herzlich egal sein.

Verwendete Quelle: Twitter

Lade weitere Inhalte ...