Herzogin Meghan: Verrat von König Charles III.! Royals gaben geheime Infos an Presse

Herzogin Meghan: Verrat von König Charles III.! Royals gaben geheime Infos an Presse

Das royale Drama geht in die nächste Runde. Am 15. Dezember erschienen die letzten drei Folgen der Netflix-Doku "Harry & Meghan". Schon die Veröffentlichung des Trailers vor wenigen Tagen versprach skandalös zu werden. Prinz Harry, 38, und Herzogin Meghan, 41, verteilten ihre nächsten Anschuldigungen und diesmal soll König Charles III., 74, an dem damaligen Umzugsdrama der Sussex schuld gewesen sein!

Prinz Harry & Herzogin Meghan: Sie teilen erneut aus!

Die Situation zwischen den Sussex und dem Buckingham-Palast könnte kaum verkeilter sein! Im Vergleich zu den neusten drei Folgen ihrer Dokumentation "Harry & Meghan" hielten sich der Prinz und seine Frau im ersten Teil der Serie verhältnismäßig zurück. Doch jetzt legt das Paar alles auf den Tisch! Neben Harrys Bruder Prinz William erheben die zweifachen Eltern auch hohe Anschuldigungen gegen König Charles III

Der Vater der beiden Prinzen und Thronerbe von Queen Elizabeth II. soll einiges mit dem damaligen Megxit zutun gehabt haben. Nach zwei Jahren Ehe entschieden sich Harry und Meghan im Jahr 2020 als aktive Mitglieder der königlichen Familie zurückzutreten. Mittlerweile wohnen die beiden Aussteiger in ihrer Wahlheimat Amerika, doch laut Harry und Meghan war dies gar nicht ihr erstes Ziel!

König Charles III.: Gab er Informationen an die Presse?

Bereits im Jahr 2020 planten der Herzog und die Herzogin von Sussex nach Neuseeland zu ziehen. Wie Harry in der Drama-Doku "Harry & Meghan" berichtet, änderten sich ihre Ziele und hofften im darauffolgenden Jahr auf ein Leben in Südafrika um dort Wohltätigkeitsorganisationen zu unterstützen.

Nur das Büro meines Vaters, das meines Bruders und das meiner Großmutter wussten davon!

Berichtet Harry weiter. Der Prinz spricht von einem internen Dokument, welches kurze Zeit später an "The Times" übermittelt wurde. Wenig überraschend änderten sie danach erneut ihre Pläne. Der 38-Jährige sprach mit seinem Vater über ihren Umzugswunsch nach Kanada und dem Rücktritt ihrer königlichen Ämter. Diese Informationen forderte Charkes von seinem Sohn in schriftlicher Form. Harry berichtet kurz danach zu seinem Vater gesagt zu haben: „Du weißt, was letztes Mal passiert ist“ und deutete auf die geleakten Informationen an die Zeitung hin. Der 74-Jährige soll darauf nur geantwortet haben: „Dann kann ich nichts tun!"

In einer Mail erklärte ich, dass wir bereit wären, unsere Titel abzugeben.

Wenig überraschend soll diese Information fünf Tage später auf einer Titelseite gestanden haben, bestätigte Meghan in der Dokumentation. “Offensichtlich hatte die Institution durchsickern lassen, dass wir nach Kanada wollten.", erzählt Harry weiter und beschuldigt damit auch seinen Vater diese privaten Informationen ohne ihr Einverständnis an die Presse weitergegeben zu haben. Kurz danach folgte ihr öffentlicher Austritt, der medial auch als Megxit bezeichnet wurde. 

Prinz Harry & Prinz William: So schlecht steht es zwischen ihnen!

Auch Prinz Harrys Bruder William muss sich im Nachhinein einiges von seinem Bruder sagen lassen. William soll nach Angaben der Sussex sich auch gegen seinen Bruder gewendet haben. "Das Traurigste daran ist dieser Keil, der zwischen mich und meinen Bruder getrieben wurde. Er stand nun auf der Seite der Institution", berichtete Harry weiter in der Doku. Ob sich die beiden Brüder jemals wieder annähern werden?

Verwendete Quellen: Netflix-Dokumentation "Harry & Meghan"

Lade weitere Inhalte ...