König Charles: Dieses Statement sagt alles

König Charles: Dieses Statement sagt alles

König Charles, 73, hat gerade seine Mutter Queen Elizabeth II. (†96) verloren. Für den zukünftigen König ist das ein Moment großer Trauer - und großer Veränderung. Nun hat Charles sich erstmals mit einem eigenen Statement zu Wort gemeldet, das Bände spricht.

König Charles: Schwieriges Verhältnis zur Queen 

König Charles hatte es nicht immer leicht mit seiner Mutter. Queen Elizabeth II. war lange nicht begeistert von ihrem Sohn, hielt ihn für zu eitel. Auch mit Charles sensibler Art sollen sie und vor allem Prinz Philip lange nicht wirklich klargekommen sein.

Doch nun werden all die traurigen Kindheitserinnerungen für Charles sicherlich keine Rolle mehr spielen. Denn am heutigen Donnerstag, den 8. September 2022 ist Queen Elizabeth II. verstorben, wie der Palast mitteilte. Schon den ganzen Tag über hatte es immer wieder Meldungen gegeben, dass sich die engsten Vertrauten der Königin auf Schloss Balmoral einfinden würden - unter ihnen neben Charles auch seine Geschwister Prinz Edward und Prinz Andrew, sowie Prinzessin Anne. Es ist also anzunehmen, dass die Königin im Kreise ihrer Liebsten gestorben ist. Nachdem Charles zunächst, wie alle Mitglieder des Königshauses, nur das offizielle Statement des Palastes teilte, sind inzwischen die ersten Worte des Königs bekannt - und die sprechen Bände.

Herzzerreißendes Statement

Über die offiziellen Social-Media-Kanäle des Königshauses teilte Charles sein offizielles Statement zum Tod der Queen mit. "Der Tod meiner geliebten Mutter, Ihrer Majestät der Königin, ist ein Moment der größten Trauer für mich und alle Mitglieder meiner Familie", beginnt Charles sein herzzerreißendes Statement.

Wir betrauern den Tod einer geschätzten Monarchin und einer sehr geliebten Mutter tief. Ich weiß, dass ihr Verlust im ganzen Land, den Realms und dem Commonwealth, bei zahllosen Menschen auf der ganzen Welt sehr gespürt werden wird.

Doch es sind die letzten Zeilen des Statements, die deutlich machen, was für Charles nun ansteht. 

Während dieser Zeit des Trauerns und der Veränderung werden meine Familie und ich davon getröstet, dass wir wissen, welchen Respekt und welche Zuneigung die Queen genossen hat.


Es sind traurige Worte des zukünftigen Königs, die zeigen, dass er sich durchaus bewusst ist, welch schweres Erbe er gerade antritt.

Charles in Trauer 

Doch die Worte zeigen noch viel mehr als das: Charles hat gerade seine geliebte Mutter verloren. Und auch wenn das Verhältnis der beiden nicht immer einfach war, so zeigt doch sein Statement auch, wie nahe ihm der Verlust geht und dass auch für ihn nun erst einmal eine Zeit der Trauer ansteht. Im vergangenen Jahr, nach dem Tod von Prinz Philip war es ähnlich, als sich die Königsfamilie in der Zeit bis zu seiner Beerdigung sehr oft zusammen fand und sich an den Menschen erinnerte, den sie gerade verloren haben. Für Charles, der noch bis Freitag in Balmoral bleibt, dürfte es auch jetzt ein großer Trost sein zu wissen, dass er seine Frau und seine Kinder um sich herum hat, die ihm in dieser schweren Zeit beistehen können. 

Verwendete Quelle: Instagram

Lade weitere Inhalte ...