König Charles III.: "Erwarten, dass Harry & Meghan nicht bei Krönung sind" - Royals stellen Forderung

König Charles III.: "Erwarten, dass Harry & Meghan nicht bei Krönung sind" - Royals stellen Forderung

Prinz Harry, 38, und seine Frau Herzogin Meghan, 41, machten sich bereits seit ihrem Austritt bei den Royals im Jahr 2020 bei der königlichen Familie nicht sonderlich beliebt. Mit weiteren TV-Interviews und der Veröffentlichung von Harrys Memoiren setzt das Paar noch einen drauf. Doch wie geht es zwischen den Royals jetzt weiter? Laut einiger Quellen würde sich König Charles III, 74, freuen, wenn er seinen Sohn und seine Schwiegertochter bei seiner Krönung nicht sehen würde.

Prinz Harry & Herzogin Meghan: Einladung trotz Familienfehde

Prinz Harry schockierte bereits Anfang Dezember 2022 mit seinen Enthüllungen in der Drama-Doku "Harry & Meghan" auf Netflix. Trotz der damaligen Angriffe gegen die königliche Familie soll das Exil-Ehepaar von König Charles III. zu seiner Krönung am 6. Mai 2023 eingeladen worden sein und das, obwohl sein Sohn während der Zeremonie keine besondere Rolle spielen soll.

Kurz nach der ausgesprochenen Einladung stellten der 38-jährige und die ehemalige "Suits"-Darstellerin klar, dass sie nur zu Charles Krönung kommen würden, wenn sich der Monarch und sein Sohn Prinz William öffentlich bei dem Paar für das, was sie den Sussexes jahrelang angetan haben sollen, entschuldigen würden.

Von William und dem Sohn von Queen Elizabeth II. folgte keine Reaktion auf diese Bitte. 

König Charles III.: Er verzichtet auf ihre Anwesenheit

Wie einige Quellen jetzt berichten, würde der bald gekrönte Royal seinem Sohn und dessen Frau nicht sonderlich böse sein, wenn sie bei dem bevorstehenden Event fehlen würden. "Der König erwartet nicht, dass sie bei der Krönung dabei sein werden", bestätigt der Insider. 

Die Familie wird die Einladung bestehen lassen, aber es wäre sehr schwer für Harry und Meghan, teilzunehmen, wenn man bedenkt, was in den Interviews und dem Buch gesagt wurde,

ergänzte die Quelle gegenüber "The Independent" und meint, dass die königliche Familie erwarte, dass die Sussexes bestimmt einen Grund finden werden, nicht zu erscheinen.

Große Bedenken bei den Royals

Mit dem Wunsch, dass Harry und Meghan der Krönung nicht beiwohnen werden, scheint der König nicht alleine zu sein. Auch der Rest der britischen Königsfamilie soll ihre Bedenken über ihre Anwesenheit geäußert haben. Der Grund dafür soll Harrys aktuelle Nähe zur Öffentlichkeit sein. Laut einiger Experten möchte sie nicht riskieren, dass sie erneuter Bestandteil von Harrys und Meghans Geschichten werden. 

Es gab Diskussionen in der Familie, einschließlich Edward und Anne. Sie wollen nicht, dass es private Gespräche bei der Krönung in die Taschenbuchausgabe von Spare schaffen,

berichtete eine Quelle, die dem Palast sehr nahe stehe gegenüber "The Sun". Sie sollen eine weitere Medienaufmerksamkeit auf die Ex-Royals nicht weiter unterstützen wollen. 

Ob Prinz Harry und seine Frau der Krönung wirklich nicht beiwohnen werden, bleibt damit erstmal abzuwarten. Was Prinz Harry in seinem Leben alles bereits erlebt haben soll, lässt sich jedoch in seiner Biografie, die auf dem Deutschen Markt unter dem Titel "Reserve" erschienen ist, hier nachlesen!

 

Verwendete Quellen: The Sun, The Independent

Lade weitere Inhalte ...