König Charles III.: "Hat Harry Sie verletzt?" - Traurige Reaktion auf Reporter-Frage

König Charles III.: "Hat Harry Sie verletzt?" - Traurige Reaktion auf Reporter-Frage

Wie geht es König Charles III., 74, derzeit wirklich? Eine Frage, die sich inmitten der Schlagzeilen rund um Prinz Harry, 38, viele stellen. Ein Reporter stellte sie dem König nun - und seine Reaktion überrascht.

König Charles III.: Wie sehr setzen ihm die Schlagzeilen um Prinz Harry zu?

Obwohl sich die britische Königsfamilie weiterhin gekonnt in Schweigen hüllt, lässt sich erahnen, was sich in den letzten Tagen hinter den Palastmauern abgespielt haben muss. Am 10. Januar kamen Prinz Harrys gefürchtete Memoiren "Reserve" (englischer Titel "Spare") auf den Markt und darin rechnet der 38-Jährige entschieden mit seinem Vater König Charles III., aber vor allem auch mit dessen Frau Queen Consort Camilla sowie Bruder Prinz William ab!

Vor allem dem neuen König dürften die Schlagzeilen rund um seinen jüngsten Sohn und dessen Enthüllungen schwer zusetzen. Schließlich soll der 74-Jährige im Voraus mehrfach versucht haben, einen Schritt auf Harry und Herzogin Meghan zuzugehen. Schon kurz nach dem Tod von Queen Elizabeth II. (†96) machte der neue König den Sussexes in seiner ersten Ansprache an die Nation ein Friedensangebot und auch zum traditionellen Weihnachtsfest in Sandringham soll Charles die beiden eingeladen haben - ohne Erfolg.

"hat Harry Sie mit seinen Kommentaren im Buch verletzt?"

Wie es König Charles III. aber derzeit wirklich ergeht, das lässt sich weiterhin nur erahnen. Der Monarch zeigte sich am 12. Januar erneut in der Öffentlichkeit, als er sich mit einigen Gemeindegruppen im schottischen Aberdeenshire traf. Umringt wurde der 74-Jährige dabei natürlich von Reportern, die alle samt hofften, ihm ein Statement zu Prinz Harrys Buch entlocken zu können. Laut "Daily Mail" soll ein Journalist dabei konkret geworden sein:

Sir, hat Harry Sie mit seinen Kommentaren im Buch verletzt?

fragte ein Reporter sehr direkt.

Obwohl es natürlich unklar ist, ob König Charles III. die Frage inmitten des Presserummels überhaupt mitbekommen hat, berichtet das Nachrichtenportal, dass der Monarch das ganze Thema ignorierte und krampfhaft versuchte, weiterhin zu lächeln. Ähnlich hatte Prinz William reagiert, als er einen Tag zuvor bei einem offiziellen Termin mit ähnlichen Fragen zu seinem jüngeren Bruder konfrontiert worden war.

Die Royals schweigen also erwartungsgemäß weiterhin zu dem Harry-Eklat, doch dass das Ganze spurlos an ihnen vorbeigeht, ist wohl sehr, sehr unwahrscheinlich ...

Verwendete Quellen: Daily Mail

Glaubst du, dass König Charles III. traurig über Prinz Harrys Buch ist?

0%
0%

Ihre Stimme wurde gezählt.

Lade weitere Inhalte ...