König Charles III.: Peinliche Enthüllung! "Fast zu Tode gewürgt"

König Charles III.: Peinliche Enthüllung! "Fast zu Tode gewürgt"

König Charles III., 73, dürfte nicht allzu erfreut sein über all die Schlagzeilen, die die Queen-Enkelin Zara Tindall, 41, und ihr Mann Mike Tindall, 44, derzeit verursachen. 

König Charles III.: Wie reagiert er auf Mike Tindalls Lagerfeuergeschichten?

Seit dem Tod von Queen Elizabeth II. und der Herrschaft von König Charles III. scheint sich in Großbritannien so einiges zu verändern. Es fing schon damit an, dass König Charles III. die Monarchie verschlanken möchte. Und offenbar möchte er das Königshaus auch etwas moderner machen. Nicht nur, dass er mit den jahrhundertealten Begrüßungen brach und seine Gäste mit Küsschen begrüßte, auch eine Teilnahme eines Royals am Dschungelcamp hätte es zu Lebzeiten von Queen Elizabeth II. wohl niemals gegeben. Doch nun stehen die Zeichen auf Veränderung, und so durfte Mike Tindall, der Ehemann von Prinzessin Annes Tochter Zara Tindall, tatsächlich in den australischen Busch einziehen. Und dort plauderte der ehemalige Rugby-Spieler so einiges aus oder unterlief einem peinlichen Fauxpas ,wie beispielsweise in dem Moment, in dem er einer Produktionsmitarbeiterin einen Streich spielen wollte und ihr dabei versehentlich an den Busen griff. Was Charles wohl davon hält? Bereut er Mikes Teilnahme nun? Nach dem, was dieser jetzt am Lagerfeuer ausgeplaudert hat, dürfte Charles nämlich alles andere als begeistert sein.

König Charles III.: "Das bringt die königliche Familie in Verruf"

So erzählte der Brite nämlich munter vor einem Millionen-Publikum, dass seine Zara ihn einst beinahe erwürgt hätte! Der Vorfall soll sich bei der überraschenden Hausgeburt des gemeinsamen Sohnes ereignet haben. Gegenüber seinen Mitstreitern, dem Sänger Boy George und der Moderatorin Scarlette Douglas, berichtete Mike nun von dem Ereignis. Als sein und Zaras Sohn Lucas im vergangenen Jahr auf die Welt gekommen war, hatte Zara höllische Schmerzen erlitten. Und zwar so stark, dass auch Mike darunter litt:

Sie hat mich fast zu Tode gewürgt. Man kann ja nichts sagen, oder? 'Kannst du loslassen, du tust mir wirklich weh?'

Eine ungewohnt offene Erzählung für die Royals, die ihr Privatleben weitestgehend aus der Öffentlichkeit heraushalten - für Mike scheint die ungeschriebene Regel im Dschungel jedoch nicht zu gelten. Erst kürzlich hatte ein Insider gegenüber "The Sun" gesagt, dass selbst wenn Mike keine privaten Details aus dem Palast ausplaudern wird, "seine reine Anwesenheit heißen (wird, Anm. d. Red), dass man diese Staffel unbedingt gesehen haben muss." Doch wie es scheint, plaudert Mike jene private Details dennoch aus. Royal-Expertin Angela Levin ist sich sicher:

Ich denke, das bringt die königliche Familie in Verruf.

Ob König Charles ihm das einfach so durchgehen lassen wird?

Verwendete Quelle: thesun.co.uk

Lade weitere Inhalte ...