König Charles III. & Prinz William: Eiskalte Reaktion auf Prinz Harrys Enthüllungen spricht Bände

König Charles III. & Prinz William: Eiskalte Reaktion auf Prinz Harrys Enthüllungen spricht Bände

Prinz Harry, 38, erhob in den letzten Folgen seiner Netflix-Doku schwere Vorwürfe gegen König Charles III., 74, und Bruder Prinz William, 40 - und die reagierten kurzerhand.

Prinz Harry & Herzogin Meghan: Abrechnung mit den Royals

Darauf hatte die Welt gewartet: In den letzten drei Folgen ihrer Netflix-Doku "Harry & Meghan" enthüllten Prinz Harry und Herzogin Meghan endlich die wahren Gründe dafür, dass sie sich aus der Königsfamilie und aus Großbritannien zurückgezogen haben - doch das taten sie nicht, ohne Opfer bringen zu müssen. Vor allem der 38-Jährige erhob teilweise schwere Vorwürfe gegen seine eigene Familie, indem er enthüllte, von Bruder Prinz William verraten worden zu sein. Auch der Vorwurf, König Charles III. hätte private Informationen über Umzugspläne an die Presse gegeben, wurden laut.

Und damit nicht genug: Prinz Harry deutete außerdem an, dass das Verhältnis zu König Charles III. und Prinz William bis heute tatsächlich angegriffen ist, das Oprah-Interview habe dies nur noch einmal verstärkt. Die Kluft zwischen den Sussexes und den restlichen Royals scheint seit dem Megxit riesig, wenn nicht sogar überwindbar.

König Charles III. & Prinz William strafen Prinz Harry mit Schweigen

Doch was sagen die britischen Royals selbst zu der Doku und den schockierenden Anschuldigungen von Prinz Harry und Herzogin Meghan? Wie zu erwarten: nichts! Während Prinz William und Prinzessin Kate via Instagram bekannt gaben, würden sie sich derzeit voll und ganz auf das für heute (15. Dezember) geplante Weihnachtskonzert "Together At Christmas" zu Ehren von Queen Elizabeth II. (†96) in der Westminster Abbey konzentrieren. Durch die Blume heißt dies wohl: Wir werden uns nicht zu den Schlagzeilen äußern.

König Charles III. wurde hingegen noch etwas deutlicher, was das Thema angeht und machte klar, die Vorwürfe seines Sohnes ganz einfach und eiskalt ignorieren zu wollen. Via Royal-Journalist Roya Nikkah ("The Sunday Times") ließ der Palast verlauten, dass kein Statement erwartet werden kann:

Der Buckingham Palast und der Kensington Palast werden keinen Kommentar zu den neuesten Behauptungen in #HarryandMeganNetflix abgeben.

Drohen Harry und Meghan Konsequenzen?

Ob sich Prinz Harry und Herzogin Meghan diese Reaktion gewünscht haben? Wahrscheinlich nicht, doch zu erwarten war sie allemal. Doch wahrscheinlich brodelt es hinter den Palastmauern extrem. Schon seit Tagen wird darüber spekuliert, ob König Charles III. nun durchgreifen und den Sussexes ihre Titel entziehen wird, auch davon, dass der 74-Jährige die beiden von seiner Krönung im Mai 2023 ausladen könnte, war schon mehrfach die Rede.

Nun dürften erst einmal alle Augen auf die erste Weihnachtsansprache von König Charles III. gerichtet sein, denn viele stellen sich die Frage, ob er seine Familie - und damit auch Prinz Harry und Herzogin Meghan - wie auch schon in seiner ersten Ansprache an die Nation nach dem Tod der Queen erwähnen wird ...

Verwendete Quellen: Netflix-Doku "Harry & Meghan", Twitter, Instagram

Lade weitere Inhalte ...