König Charles III.: "Schauer über den Rücken" - So fies demütigte er Prinzessin Diana

König Charles III.: "Schauer über den Rücken" - So fies demütigte er Prinzessin Diana

Dass die Ehe von König Charles III., 74, und Prinzessin Diana (†36) alles andere als harmonisch verlief, ist längst kein Geheimnis mehr. Nun will ein Royal-Experte allerdings erfahren haben, wie eiskalt der neue König seine damalige Frau wegen Queen Consort Camilla, 75, hinterging.

König Charles III.: So krass belog er Prinzessin Diana wegen Camilla

Rund um die gescheiterte Ehe von König Charles III. und Prinzessin Diana (†36) ranken sich seit Jahren etliche Theorien. Fakt ist aber: Die Beziehung der beiden war alles andere als glücklich, schon lange vor der offiizellen Scheidung im Jahr 1996 gab es regelmäßig Schlagzeilen, bei denen vor allem Charles' heimliche Liebe zu seiner heutigen Frau Queen Consort Camilla immer wieder ein Thema war.

Legendär ist bis heute auch das BBC-Interview von Prinzessin Diana, in dem sie offen über ihre gescheiterte Ehe und die Affäre von König Charles III. mit Camilla sprach. Damals sagte sie: "Nun, wir waren zu dritt in unserer Ehe. Das war ein bisschen viel." Und obwohl das ganze royale Ehe-Drama mittlerweile schon über 26 Jahre zurückliegt, ist das Interesse daran, was damals wirklich passierte, ungebrochen und derzeit auch dank "The Crown" aktueller denn je.

Auch spannend: König Charles III.: So wird Camilla von ihm gedemütigt

Krasse Enthüllung um Charles & Queen Consort Camilla

Doch auch der Diana-Biograf Andrew Morton, der 1992 das Buch "Diana - The True Story" veröffentlichte, gießt nun erneut Öl ins Feuer. Laut "merkur.de" laufe dem Royal-Autor heute noch ein "Schauer über den Rücken", wenn er daran denke, was Prinzessin Diana ihm damals in einer Reihe von geheimen Interviews offenbart haben soll:

Damals glaubte noch jeder, es sei die perfekte Ehe – der gut aussehende Prinz und seine schöne junge Braut. Aber nichts hätte weiter von der Wahrheit entfernt sein können,

berichtet Morton über die Anfangszeiten der Beziehung zwischen Charles und Diana.

Denn: Die Ehe des Königspaares bekam schnell erste Risse, weil König Charles III. sich einfach nicht von Camilla fernhalten konnte. Er entwickelte eine perfide Taktik, um sich still und heimlich mit der heute 75-Jährigen zu treffen:

Charles umkreiste eine Fernsehsendung mit seinem Stift in der 'Radio Times' für den Abend, um Diana glauben zu lassen, er sei zu Hause, obwohl er in Wirklichkeit mit einem Ford Escort Kombi zwölf Meilen (gute 19 Kilometer) fuhr, um Camilla zu daten.

Während der ganze Palast über Charles' Machenschaften Bescheid gewusst haben soll, sei Diana lange Zeit ahnungslos gewesen. Eine Tatsache, die die Angestellten schwer belastet haben soll: "Die Mitglieder des königlichen Personals litten unter allen möglichen Magenproblemen, die auf den Stress zurückzuführen waren, die Prinzessin anlügen zu müssen", so Morton.

Auch spannend: König Charles III.: Peinliche Enthüllung! "Diana schrie 'Wieso schläfst du nicht mit mir?'"

Verwendete Quellen: merkur.de

Lade weitere Inhalte ...