König Charles III.: Traditionsbruch bei seiner Krönung enthüllt!

König Charles III.: Traditionsbruch bei seiner Krönung enthüllt!

Nach dem emotionalen Abschied von Queen Elizabeth II., † 96, ist es bald so weit. König Charles III., 74, soll nach seinem Dienstbeginn im vergangenen Jahr am 6. Mai endlich gekrönt werden. Einige Traditionen der Zeremonie soll der Vater von Prinz William, 40, und Prinz Harry, 38, jedoch brechen.

König Charles III. kündigt Veränderung an

König Charles III. beäugte seine Mutter Queen Elizabeth II. in ihrer Funktion als die Königin von Großbritannien sein Leben lang. Trotz seiner früheren Skandale in der Ehe mit Prinzessin Diana schien der 74-Jährige eine enge Beziehung zu der verstorbenen Monarchin gehabt zuhaben. An dem Tag, als Elizabeth starb, saß er sogar an ihrem Bett in ihrem geliebten Schloss Balmoral. Dennoch scheint Charles jetzt einige Dinge anders als seine Mutter machen zu wollen

Bei seiner offiziellen Krönung am 6. Mai plant er, als "König des Volkes" aufzutreten und die Monarchie mit dem modernen Zeitalter verbinden zu wollen. Das zeigt der Ehemann von Queen Consort Camilla bei der Zeremonie mit weniger prunk beweisen zu wollen und bricht dafür mit vielen königlichen Traditionen. 

Wie "Daily Mail" jetzt berichtet setzt Charles dabei sogar auf ein anderes Outfit.

Großer Bruch mit der Tradition

Wie es in der Monarchie üblich war, wurden die zukünftigen gekrönten Könige für die Zeremonie in Umhang, Seidenstrümpfe und Reiterhosen eingekleidet. Für Charles ist das jedoch "zu altmodisch". Verständlich, wenn man bedenkt, dass sein Letzter männliche Vorgänger im Jahr 1937 gekrönt wurde. Darauf, dass dieser Modestil mittlerweile überholt ist, dachten sich auch seine Berater und fanden mit Charles eine passende Lösung. 

Laut "Daily Mail" soll der zweifache Vater jetzt in seiner Militäruniform gekrönt werden. Mit dem Outfit und der Zeremonie möchte er eine "moderne Monarchie des 21. Jahrhunderts" widerspiegeln.

Komplett mit allen Traditionen brechen wird der neue König jedoch nicht. Dem pompösen Kopfschmuck bleibt der Brite treu. Als gekrönter Monarch wird er offiziell die Edwardskrone tragen, die 1661  für die Krönung von König Karl II. angefertigt worden war. Das Schmuckstück soll mit 400 Edelsteinen und 12 Rubine besetzt sein. 

Das die Monarchie in eine neue Zeit aufbricht, zeigt alleine Charles späte Krönung. In der Geschichte des britischen Königshauses gab es noch nie zuvor einen König, der bei seiner Zeremonie so alt war wie Charles. Das ein höheres Alter nicht gleich die Abwesenheit von Modernität bedeutet, scheint Charles am 6. Mai wirklich beweisen zu wollen.

Verwendete Quellen: Daily Mail, Mirror

Was meinst du, wird Charles ein moderner König sein?

0%
0%

Ihre Stimme wurde gezählt.

Lade weitere Inhalte ...