König Charles III.: Wie sehr leidet er?

König Charles III.: "Innere Unruhe und Schmerz" - Wie sehr leidet er?

König Charles III., 73, hat zusammen mit seinen Geschwistern Prinzessin Anne, 72, Prinz Andrew, 52, und Prinz Edward, 58, eine Totenwache für die Queen (†96) abgehalten. Eine Körperspracheexpertin enthüllt, wie sehr vor allem Charles in diesem Moment mit seinen Emotionen zu kämpfen hatte.

Queen Elizabeth II. (†96): Ihre Kinder halten Totenwache

Am Abend des 8. Septembers wurde die traurige Nachricht bekannt gegeben, dass Queen Elizabeth II. verstorben ist. In einem Statement des Palastes heißt es, die Monarchin sei "friedlich auf Schloss Balmoral eingeschlafen". Am Montag wurde der Leichnam der Queen nach Edinburgh in die St. Giles' Kathadrale gebracht. Dort haben die Fans noch bis heute (13. September) 17:30 Uhr deutscher Zeit die Möglichkeit, sich von der 96-Jährigen zu verabschieden, ehe der Sarg nach London transportiert wird. König Charles III., Prinzessin Anne, Prinz Andrew und Prinz Edward nahmen an der Trauerprozession teil und hielten eine Totenwache für ihre verstorbene Mutter ab.

Es sind bewegende Bilder, die gerade um die Welt gehen, und die zeigen, wie sehr die Senior-Royals um die Monarchin trauern.

So sehr hatte König Charles III. mit sich zu kämpfen

Körperspracheexpertin Judi James hat für "The Sun" das Verhalten des neuen britischen Königs und seiner Geschwister analysiert. Dabei fiel der Expertin auf, dass vor allem Charles mit sich zu kämpfen hatte. Beim Betreten der Kathedrale habe er noch recht gefasst gewirkt, doch das änderte sich mit Beginn der Zeremonie.

Er hat nach vorne geschaut und schnell geblinzelt, bevor er seinen Kopf gesenkt und seine Position mit verschränkten Händen eingenommen hat – das deutet auf innere Unruhe und Schmerz hin,


so Judi James. Trotz ihrer sichtlich großen Trauer hätten Charles, Anne, Andrew und Edward es aber geschafft, ihre Emotionen zu kontrollieren.


So nahe allein und schweigend am Sarg zu stehen, hätte begünstigt, von Emotionen überwältigt zu werden – aber alle vier Geschwister haben es hinbekommen, eine andächtige Haltung zu wahren.

Die Worte der Expertin lassen noch einmal mehr erahnen, wie schwer der Moment für Charles und seine Geschwister gewesen sein muss.

Verwendete Quelle: The Sun

Lade weitere Inhalte ...