Madeleine von Schweden: Rätsel um ihren Mann

Madeleine von Schweden: Abgetaucht? Rätsel um ihren Mann

Sorge um Madeleine von Schweden, 39: Ihr Ehemann Chris O'Neill, 47, gehört offenbar nicht mehr zur royalen Familie dazu ... 

  • Chris O'Neill fehlt auf einem Familienbild der schwedischen Royals 
  • Auch seine Biografie ist von der Homepage der Königsfamilie verschwunden
  • Dies und einiges mehr deutet darauf hin, dass sich Madeleine von Schweden von dem 47-Jährigen getrennt hat 

Chris O'Neill: Von den schwedischen Royals einfach ausgelöscht

Mildes Lächeln, aufrechte Haltung - das Familienbild auf der offiziellen Website der schwedischen Royals ist wohl genau das, was man von Blaublütern erwartet. Wäre da nur nicht eine auffällige Sache: Zwischen Prinzessin Madeleine und ihrem Schwager, Prinz Daniel, 48, klafft eine auffallend große Lücke! Irgendwer fehlt: Ihr Ehemann Chris O‘Neill!

Auch seine Biografie ist von der Homepage verschwunden. Der Brite wurde von den Royals offenbar einfach ausgelöscht! Was hat das zu bedeuten? In Schweden brodelt seitdem die Gerüchteküche - könnte das darauf hinweisen, dass Madeleine und Chris getrennte Wege gehen? Unklar. Die Informationschefin des Hofes, Margareta Thorgren, wiegelte ab:

Seit einigen Jahren haben wir geplant, die Seite zu aktualisieren.

Margareta Thorgren, Informationschefin des Hofes

Madeleine von Schweden: Heimweh!

Aha. Wirklich zufriedenstellend ist diese Antwort nicht – schließlich ist es kein Geheimnis, dass der Palast und Chris kein gutes Verhältnis haben. Er selbst machte schon häufiger deutlich, dass er mit der Monarchie nichts zu tun haben möchte, verzichtete bei der Hochzeit mit Madeleine auch auf einen Titel. Seit Jahren leben er, die Prinzessin und die drei gemeinsamen Kinder Leonore, 8, Nicolas, 6, und Adrienne, 4, in den USA. In Schweden lässt die Familie sich nur selten blicken – meistens dann auch ohne Chris.

Kein Wunder, dass Madeleines Heimatland ihn nicht besonders gut leiden kann, oft wird sich sogar im Fernsehen über den Geschäftsmann (der sich selbst mal als den, "der das Geld nach Hause bringt", bezeichnete), lustig gemacht.

Doch das zurückgezogene Leben in Florida hat für Madeleine auch Schattenseiten: Sie leidet seit Jahren unter Heimweh. "Das ist schwer. Zum Glück gibt es Telefone und wir können uns über Facetime auf dem Laufenden halten. Denn ich vermisse die Familie und meine Freunde in Schweden sehr", gab sie mal zu.

Wurde Villa Loviseberg für die Prinzessin reserviert?

Ob Chris‘ Abneigung gegen Stockholm und ihr Leben als Royal jetzt Folgen hatte? Ebenfalls merkwürdig ist nämlich: Einige Zeit stand die Villa Loviseberg, ein Anwesen in der Nähe von Schloss Haga, wo Kronprinzessin Victoria, 44, gerne mit ihrer Familie residiert, auf dem Immobilienmarkt zum Verkauf. Doch jetzt ist das Anwesen dort nicht mehr zu finden! In Schweden ist man sich sicher: Die Villa wurde für Madeleine reserviert. Ob das wirklich stimmt und die Prinzessin ihre Rückkehr plant?

Chris O'Neill gehört nicht mehr zur Königsfamilie

Unklar. Doch 
dass ihr Mann
 von der Website gelöscht wurde, spricht eine deutliche Sprache. König Carl Gustaf, 75, hatte kürzlich beschlossen, die königliche Familie zu verkleinern – für viele die Bestätigung, dass es bei Madeleine und Chris ordentlich kriselt. Denn dadurch zählen nur noch Angehörige, die den Titel „Königliche Hoheit“ haben und die Monarchie repräsentieren, zur royalen Familie. Damit ist Chris draußen. Der Ehemann einer Prinzessin gehört nicht mehr zur Königsfamilie. Das ist an europäischen Höfen nicht nur einzigartig – dank der neugestalteten Website kann es jetzt auch jeder sehen...

Text aus der aktuellen IN-Printausgabe von: Sophia Ebers

Weitere spannende Star-News liest du in der aktuellen IN – jeden Mittwoch neu am Kiosk!

Lade weitere Inhalte ...