Meghan Markle: Plant sie schon die Scheidung?

Meghan Markle: Plant sie schon die Scheidung? - Insider enthüllt geheime Zukunftspläne

Ihr Kontostand ist ihr offenbar wichtiger als die Liebe und dafür lässt Meghan Markle, 40, Harry, 37 eiskalt fallen.

Meghan Markle: Trennung von Prinz Harry?

Für Geld tut sie offenbar alles! Im Mai 2018 heirateten Herzogin Meghan und Prinz Harry auf Schloss Windsor. Aber nicht einmal drei Jahre später könnte alles vorbei sein. Denn Meghan soll bereits Trennungspläne schmieden. Der Grund: ihr Vermögen!

Nach dem Megxit wurde der Marktwert der Sussexes auf rund 500 Millionen Dollar geschätzt. Durch Vorträge, Live-Auftritte, Serien, Bücher und Podcasts wollten sie sich ein goldenes Näschen verdienen. Doch der Plan ging nach hinten los. Als Paar funktionieren die beiden – nicht als Goldesel. Denn weder ihr Deal mit Spotify noch der mit Netflix rentiert sich bisher. Statt Kohle hagelt es Brandbriefe, die beiden hätten doch endlich mal ihre Verträge zu erfüllen. Davon hat Meghan jetzt angeblich genug – und das sorgt für mächtig Wirbel in der britischen Presse!

Es sieht so aus, als würde sie sich bald von Harry trennen,

erzählt der Royal-Experte Neil Sean gegenüber "The Sun". Ihre Berater hätten gesagt, dass die beiden unabhängig voneinander als Marken besser funktionieren würden. "Meghan glaubt, dass sie ohne Harry besser dran ist und viel Geld verdienen wird", verrät ein weiterer Insider. "Wenn sie ihn im nächsten Jahr verlässt, wird sie ihren Marktwert ins Unermessliche steigern können."

Meghan Markle: Das sind ihre Zukunftspläne

Mit ihrem Team habe die 40-Jährige bereits eine Strategie entwickelt, um in Hollywood endlich erfolgreich zu sein. Denn ohne den Prinzen an ihrer Seite kann Meghan eigenständig Geschäfte abschließen und sich ganz auf ihre eigenen Ziele fokussieren – schließlich sind als Mitglied der königlichen Familie immer noch einige Dinge für sie tabu. So musste sie vor der Hochzeit mit dem Royal ihren Blog "The Tig" aufgeben und ihre Schauspielkarriere an den Nagel hängen. Beides könnte sie nach einer Scheidung wiederbeleben. Ihr Plan:

Sie wird in einem Interview über die Royals auspacken und diesmal kein Detail auslassen.

Danach, so Meghans Hoffnung, wird sie mit Filmangeboten überhäuft. Außerdem wolle sie "The Tig" zu einer Lifestylemarke aufbauen: Kerzen, Kosmetik, sogar Sexspielzeug – die zweifache Mutter könnte dann wirklich alles zu Geld machen. Und Harry? Über sein Schicksal denkt die ehemalige "Suits"-Darstellerin offenbar nicht nach: "Es ist ihr egal, was aus ihm wird. Er wird reumütig nach England zurückkehren und wieder als Royal arbeiten, während Meghan ihre Freiheit genießt", heißt es.

Text aus der aktuellen OK!-Printausgabe von Julia Liebing

Weitere spannende Star-News liest du in der aktuellen OK! – Jeden Mittwoch neu am Mittwoch!

Mehr zu dem Thema erfährst du hier:

Meghan Markle: Aus und vorbei! Wird sie jetzt abserviert?

Prinz Harry & Meghan Markle: Bittere Vorwürfe nach Angriff auf die Queen

Herzogin Kate: Schlag ins Gesicht für Meghan 

Lade weitere Inhalte ...