Meghan Markle: "Sie ist froh, wenn Harry aus dem Haus ist"

Meghan & Harry: "Sie ist froh, wenn er aus dem Haus ist"

Ist das royale Märchen ausgeträumt? Gut vier Jahre nach ihrer Märchenhochzeit scheint die Liebe von Prinz Harry, 37, und Meghan Markle, 40, immer mehr Risse zu bekommen. Das behauptet zumindest eine Quelle gegenüber dem US-Magazin "Life&Style".

  • Ist die Ehe von Meghan & Harry zerrüttet?
  • Insider behauptet, die beiden hätten sich auseinandergelebt
  • Wenn es um die Kinder geht, stehen sie Seite an Seite

Meghan Markle & Prinz Harry: Sie führen getrennte Leben

Er unternimmt immer häufiger etwas ohne sie. Und ihr scheint das nur recht zu sein. "Die Flitterwochenphase ist für Prinz Harry und Meghan Markle vorbei", sagt eine Quelle aus dem Umfeld des Paares, die behauptet, zwei Jahre nach ihrem Umzug nach Kalifornien würden die Sussexes getrennte Leben leben.

Harry versteckte sich vorher mit Meghan in Montecito, jetzt macht er plötzlich sein eigenes Ding. Er ist nicht mehr viel zu Hause und verschwindet manchmal tagelang.

"Sie stritten über die dümmsten Dinge"

Meghan hat sich derweil ein Leben ohne Harry aufgebaut. "Sie ist eine sehr unabhängige Frau, daher mag sie es ehrlich gesagt, wenn er aus dem Haus ist. Sie brauchen beide Raum." Angeblich soll sich ihre Ehe mit der Pandemie verschlechtert haben.

Es war eine stressige Zeit für Harry und Meghan. Sie stritten sich über die dümmsten Dinge. Meghan kann sehr fordernd sein und Harry ist lockerer. Sie gerieten aneinander.

"Harry sehnte sich nach alten, vertrauten Gesichtern"

Neue, hochdotierte Deals mit Netflix und Spotify, der Start ihrer Charity “Archewell”, zwei kleine Kinder – es kam viel zusammen. "Sie sahen sich wirklich als das, was sie sind, und betonten die Fehler des anderen", so die Quelle weiter. "Es gab Nächte, da schlief er im Gästehaus, damit sie etwas Zeit hatten, sich zu beruhigen."

Ein Streitpunkt seit Beginn ihrer Ehe sind Harrys Freunde, die Meghan nicht mag. Sie hat sich nie mit ihnen verstanden. "Sie hat sich in ihre Whats-App-Nachrichten eingemischt und hat versucht, ihn davon abzuhalten, sie zu sehen", behauptet der Insider.

In Montecito gefangen zu sein führte dazu, dass Harry sich noch mehr nach alten, vertrauten Gesichtern sehnte. Jetzt, da sich alles wieder öffnet, will er unbedingt geheime Trips unternehmen, um alle zu sehen – Freunde und Familie – und lässt sie zurück.

Auch Geld ist ein wunder Punkt. "Meghan mag, es auszugeben." Und angeblich streiten sich die Sussexes auch immer noch wegen Harrys Familie.

"Für Archie und Lili versuchen sie stark zu sein"

Nur, wenn es um die Kinder Archie (fast 3) und Lilibet (zehn Monate) geht, stehen Harry und Meghan wohl noch Seite an Seite. "Archie und Lili stehen an erster Stelle", so der Insider. "Und für die Kinder versuchen sie stark zu sein. Sie sind auch gut, wenn es um das Aufpassen auf die Kinder geht. Wenn Harry weg ist, kümmert sie sich um sie, und wenn sie beschäftigt ist, ihr Ding zu machen, ist er dran."
 

Die Liebe zwischen Harry und Meghan sei noch da, doch sie müssten an sich arbeiten. Und Meghan wolle nicht in die Öffentlichkeit, bis es zu Hause besser läuft. "Deswegen versteckt sich Meghan meistens", erklärt die Quelle.

Freunde des Paares hoffen, dass die beiden einfach nur etwas Zeit brauchen.

Verwendete Quelle: "Life&Style"

Lade weitere Inhalte ...