Mette-Marit von Norwegen: Bittere Trennung!

Mette-Marit von Norwegen: Bittere Trennung! - "Fühle mich jetzt viel besser"

Mette-Marit von Norwegen, 48, hat schwierige Zeiten hinter sich. Ein Grund, warum die Kronprinzessin sich in letzter Zeit immer wieder Sorgen machen musste: Ihr Sohn Marius, 24. Nun gibt es schlechte Nachrichten.

  • Mette-Marit von Norwegen ist seit 20 Jahren mit Kronprinz Haakon verheiratet.
  • Mette-Marit brachte Sohn Marius mit in die Ehe.
  • Dessen Beziehung wurde in Norwegen von vielen kritisch beäugt. 

Mette-Marit von Norwegen: Schlimme Nachrichten

Mette-Marit von Norwegen könnte so dringend einmal wieder gute Nachrichten gebrauchen. Da sie wegen einer Vorerkrankung zur Coronarisikogruppe gehört, waren die letzten zwei Jahre für die Frau von Prinz Haakon wohl besonders anstrengend. Dazu kam vergangene Woche erst die Ukrainekrise, die auch in den skandinavischen Ländern für reichlich Aufruhr sorgt. Und dann ist da noch ihr Sohn Marius. Der geriet in Norwegen zuletzt vor allem wegen seiner Beziehung zu Model und Schauspielerin Juliane Snekkestad in die Schlagzeilen. Die machte nun einer Zeitung gegenüber ein erschütterndes Geständnis

Marius Freundin spricht über ihre Krankheit

Juliane Snekkestad war in Norwegen nie ganz unumstritten. Dass sie sich auf ihrem Instagram-Profil sehr freizügig zeigte, gefiel vielen ihrer Landsleute nicht. Umso größer war daher bei einigen wohl das Entsetzen, als sie zum ersten Mal auf der königlichen Weihnachtskarte auftauchte, was viele als Zeichen für eine baldige Verlobung deuteten. Doch nun kommt alles anders

Schon vor einiger Zeit hatte sich Juliane mit einem traurigen Thema an die Öffentlichkeit gewandt. In einer Radiosendung sprach das Model über seine bipolare Störung und welche Auswirkungen diese auf ihr Privatleben hat. Ihr Ziel damals: Ein Bewusstsein dafür schaffen, was eine solche Diagnose für die Betroffenen bedeutet. Damals lobte Juliane ihren Freund Marius noch in höchsten Tönen, doch nun scheint sich das Blatt gewendet zu haben. Wie norwegische Medien berichten, hat Juliane das Beziehungs-Aus der beiden bestätigt - und findet dafür drastische Worte. "Marius Borg Høiby und ich haben uns getrennt", so die Schauspielerin in einer Nachricht an das Onlineportal "Nettavisen". 

Trauriges Statement

Und dann fährt sie mit einem Satz fort, der tief blicken lässt: "Ich fühle mich jetzt viel besser." Hat es bei dem Paar zuvor also schon stark gekriselt? Öffentlich bekannt war davon nichts. Was auch immer der Grund für die Trennung war, Marius wird sich sicher auf die Unterstützung seiner Familie - und insbesondere von Mama Mette-Marit - verlassen können. Denn die hat ihren Sohn bisher ja stets in allem unterstützt.

Verwendete Quelle: Bunte 

Lade weitere Inhalte ...