Mette-Marit von Norwegen: Skandalentscheidung!

Mette-Marit von Norwegen: Skandalentscheidung!

Mette-Marit von Norwegen, 49, war für viele nicht die geeignete Ehefrau für Thronfolger Kronprinz Haakon, 49. Immerhin brachte sie schon einen Sohn mit in die Ehe. Nun könnte dem norwegischen Königshaus ein großer Skandal drohen - und wieder ist Mette-Marit mittendrin.

Mette-Marit von Norwegen: Sorge um ihren Sohn?

Mette-Marit von Norwegen hatte vor ihrer Traumhochzeit mit Prinz Haakon im August 2001 eine wilde Vergangenheit. Nicht nur, dass sie bereits ihren Sohn Marius aus einer früheren Beziehung mit in die Ehe brachte. Die heutige Kronprinzessin war auch schon im Unterhaltungsfernsehen zusehen: In der norwegischen Version der "Bachelorette" war sie die Herrin der Rosen. Auch mit ihrer wilden Partyvergangenheit machte die heutige Kronprinzessin vor ihrer Hochzeit häufig Schlagzeilen.

Doch inzwischen gehört all das der Vergangenheit an. Die Norweger haben ihre Kronprinzessin in den letzten zwanzig Jahren sehr zu schätzen gelernt, beim Volk ist sie unglaublich beliebt. Dass Mette-Marit zuletzt immer wieder Termine absagen musste, weil sie mit einer chronischen Lungenkrankheit kämpft, hat man ihr vollkommen verziehen, auch wenn die Norweger sich sicherlich große Sorgen um sie machen. Doch nun sorgt Marius wieder einmal für Schlagzeilen - und die dürften einigen seiner Landsleute wohl überhaupt nicht gefallen. Bereitet Mette-Marits ältester Sohn ihr wieder einmal Kopfzerbrechen?

Marius sorgt wieder für Schlagzeilen

Marius sorgte erst im März dieses Jahres für Schlagzeilen. Damals wurde bekannt: Mette-Marits Sohn hat sich von seiner Freundin Juliane Snekkestad getrennt. Das Model, das auch schon im "Playboy" zu sehen war, plauderte anschließend offen über ihre Beziehung zum Sohn der Kronprinzessin - angeblich soll Juliane sogar interne Informationen an die Macher der Netflixserie "Royal Teen" weitergegeben haben. All das dürfte dem Königshaus überhaupt nicht gefallen haben. Ist es möglich, dass man am Hof deswegen nun auch Marius neuester Eroberung eher kritisch gegenübersteht?

Denn seit Kurzem ist klar: Mette-Marits Ältester schwebt wieder einmal auf Wolke sieben! Und die Frau, die es Marius diesmal angetan hat, ist für die norwegische Öffentlichkeit wieder keine Unbekannte. Denn Nora Haukland war 2020 bei der norwegischen Version von "Love Island" zu sehen. Dort fand die Norwegerin tatsächlich auch ihren Traummann Jonas Klemp, die beiden verlobten sich sogar. Doch wirklich glücklich wurden sie miteinander nicht, 2021 trennte sich das Paar wieder. Ein schillerndes Reality-TV-Sternchen als neue Freundin des Sohnes der Kronprinzessin? Viele Norweger dürften da nur den Kopf schütteln.

Nora bestätigt nun, dass sie und Marius ein Paar sind.  Gegenüber der Zeitschrift "Se og Hør" erklärt sie:

Wir sind diesen Sommer zusammengekommen.

Offenbar ist das Paar sehr glücklich miteinander, denn Nora schwärmt von ihrem Traumprinzen: "Er bringt mich immer zum Lachen." Ob Marius mit ihr wohl mehr Glück haben wird, als mit Juliane?

Gefahr für Mette-Marit?

Es wäre nicht nur ihm zu wünschen. Denn in den letzten Wochen mussten sich die Norweger immer häufiger Sorgen um ihre Kronprinzesisn machen. Erst vor einigen Tagen musste Mette-Marit einen Auftritt abbrechen, was der Kronprinzessin trotz ihrer Krankheit so gut wie nie passiert. Und dass sie nun auch noch bei der Parlamentseröffnung in Oslo fehlte, bei der sie sonst immer anwesend war, dürfte Fans der norwegischen Royals ebenfalls beunruhigen. Alltag spricht nicht dafür, dass es Mette-Marit gesundheitlich gerade besonders gut geht. Ein neuer Skandal um ihren Sohn ist wohl das letzte, das sie momentan gebrauchen kann … 

Verwendete Quelle: Bild 

Lade weitere Inhalte ...