Prinz Charles: Herzzerreißende Zeilen für Diana (†36)

Prinz Charles: Herzzerreißende Zeilen für Diana (†36) - Ungewohnte Einblicke in ihrer Beziehung

Prinz Charles, 73, und Prinzessin Dianas († 36) Ehe war geprägt von vielen Schwierigkeiten, schon lange bevor die beiden sich letztlich scheiden ließen. Ein Brief, den Charles Diana kurz vor der Hochzeit schrieb, gibt nun Einblicke in ihre Beziehung, die verblüffen.

  • Prinz Charles und Prinzessin Dianas Traumhochzeit 1981 wurde von Millionen Menschen weltweit verfolgt.
  • Doch hinter den Kulissen gab es bereits damals viel Ärger.
  • Ein Brief, den Charles Diana kurz vor ihrer Hochzeit schrieb, enthüllt Erstaunliches.


Prinz Charles: Dieser Brief ändert alles

Prinz Charles hat aus vielerlei Gründen heute einen schweren Stand bei seinem Volk. Einer davon: Die gescheiterte Ehe mit Prinzessin Diana. Viele geben vor allem Charles die Schuld an der Trennung und der anschließenden Schlammschlacht, während der immer mehr schlüpfrige Details bekannt wurden, die Charles wohl lieber für sich behalten hätte. Die Öffentlichkeit war sich daraufhin schnell einig in ihrem Urteil: Die Ehe von Charles und Diana war von Beginn an zum Scheitern verdammt. Doch stimmt das wirklich? Ein Brief von Charles lässt Zweifel an dieser Theorie aufkommen.

Charles zweifelte schon vor der Hochzeit

Charles soll schon vor der Hochzeit sehr daran gezweifelt haben, dass die Ehe mit Diana die richtige Idee sei. Ob wegen seiner Affäre mit Camilla oder der Tatsache, dass Diana zu dem Zeitpunkt gerade einmal zwanzig Jahre alt war, weiß so genau natürlich niemand. Doch Experten wie etwa Autorin Penny Junor sind überzeugt sicher, dass Charles sich seiner Sache alles andere als sicher war. "Charles war nicht überzeugt davon, dass er das Richtige tat, als er Diana heiratete, aber es gab keinen Weg zurück. Also versuchte er, stark zu sein, getragen von der Hoffnung, dass sich die Dinge ändern würden, wenn sie verheiratet seien." Wie wir heute wissen, war diese Hoffnung leider umsonst, die Ehe von Charles und Diana scheiterte nach knapp 15 Jahren. Doch inzwischen scheint es so, als sei das keinesfalls vorherbestimmt gewesen - im Gegenteil. Sogar Charles muss eine Zeit lang wirklich viel an Diana und an der Beziehung zu ihr gelegen haben.

Überraschende Worte von Charles

Denn in ihrem Buch über Herzogin Camilla enthüllt Penny Junor auch Details über die Ehe von Charles und Diana, die sogar nicht in das Bild passen, das die Öffentlichkeit von den beiden hat. Noch kurz vor der Hochzeit, so schreibt die Autorin, entschied sich der Prinz von Wales zu seinem ungewöhnlichen Schritt: Er schrieb seiner zukünftigen Braut einen Brief. "In der Nacht vor ihrer Hochzeit, die Diana im Clarence House mit ihrer Schwester Jane verbrachte, hat er ihr einen Brief und einen Siegelring geschickt, auf dem die Federn des Prinzen von Wales abgebildet waren", so Penny Junor. Und der Inhalt des Briefs dürfte vor allem diejenigen aufhorchen lassen, die Charles und Dianas Ehe für von Anfang an zum Scheitern verurteilt halten. 

Denn laut Penny Junor schrieb Charles an Diana: "'Ich bin so stolz auf dich und wenn du morgen den Gang hinunterläufst, werde ich am Altar auf dich warten. Schau ihnen einfach in die Augen und hau sie aus den Schuhen.'" Ungewohnt liebevolle Worte von Charles, von dem sonst eher Momente bekannt sind, in denen er mit Diana nicht sonderlich liebevoll umging.

Doch zumindest in der Nacht vor seiner Hochzeit scheint er der Meinung gewesen zu sein, dass seine zukünftige Braut und er doch auf einem guten Weg sein könnten. Das wirft nun natürlich die Frage auf, ob die Beziehung von Charles und Diana wirklich so durch und durch verkorkst war, wie es in den Medien oft dargestellt wird. Das werden wohl nur die Royals selbst und ihre engsten Angehörigen wissen. Der Brief jedoch wirft auf all das noch einmal ein anderes Licht. 

Verwendete Quelle: The Mirror 

Lade weitere Inhalte ...