Prinz Charles: Klares Statement zur Thronfolge - "Er ist soweit"

Prinz Charles: Klares Statement zur Thronfolge - "Er ist soweit" - Übernimmt er die nächste Rede?

Queen Elizabeth II., 95, geht es immer schlechter und im Buckingham Palace muss sich langsam darauf vorbereitet werden, dass jemand anderes der Königin einige Pflichten abnimmt. Dieser jemand könnte ihr Sohn Charles, 75, sein. Wie Quellen nun wissen wollen, soll dieser bereit für die bevorstehende Aufgabe sein. 

Prinz Charles: Übernimmt er die Weihnachtsrede von Queen Elizabeth II.? 

Queen Elizabeth II. kämpft weiterhin mit ihrer Gesundheit, die Ärzte wünschen sich, dass sie einige Punkte aus ihrem vollen Terminkalender streicht. Schwierig jedoch, wenn man das Oberhaupt einer Nation ist. Daher ist es bald an der Zeit, dass ihr einige Aufgaben abgenommen werden - von Prinz Charles, derNummer eins der Thronfolge. Laut einer königlichen Quelle sei dieser nämlich bereit dafür bei Bedarf einzuspringen. Royal-Experte Neal Sean will wissen, dass königliche Quellen behauptet haben, Charles denke darüber nach, die jährliche Weihnachtsrede zu halten.

Prinz Charles: "Er ist soweit"

Die Weihnachtsrede ist eine Jahrzehnte alte Tradition, welche stets im britischen Fernsehen übertragen wird, immerhin gehört sie für viele Briten zu Weihnachten dazu wie Geschenke und Spekulatius. Doch nun läuft die Queen Gefahr, aufgrund ihres Gesundheitszustandes eben jene Ansprache nicht halten zu. können. Seitdem Elizabeth im November die Gedenkfeier zum Remembrance Sunday verpasst hat, gibt es aus dem Palast keine weiteren Informationen, wie es mit den verbleibenden offiziellen Ansprachen diesen Jahres weitergehen wird. Da jedoch keine weiteren Updates erfolgt sind, gehen die Royal-Liebhaber davon aus, wie gewohnt eine Rede von der Queen zu hören zu bekommen. Neal Sean ist sich jedoch nicht sicher:

Ihre Majestät ist möglicherweise nicht fit genug, um am ersten Weihnachtstag eine Rede an die Nation zu halten. Es war nicht besorgniserregend oder so etwas, aber im Grunde weiß man, wenn man sich nicht so gut fühlt.

Die Queen würde in seinen Augen schließlich immer glamourös aussehen, man wolle keine Ansprache durch die runterratternd ablesend geprescht wird. Immerhin ist eine der Sendungen mit den höchsten Einschaltquoten, die Briten verehren ihre Weihnachtsansprache:

Die Welt bleibt buchstäblich stehen, die Teetassen werden festgehalten, wir hören auf, unseren Weihnachtskuchen zu essen, und wir alle hören zu, was Ihre Majestät zu sagen hat.

Sie hat einen enormen Einfluss, wir sollten nicht vergessen, wie einflussreich sie war, als sie auf der COP26 zu all diesen Menschen sprach, und es scheint unvorstellbar, dass wir nie wieder etwas von unserer glorreichen Majestät hören werden.

Auch wenn es noch unvorstellbar scheint, müssen Vorkehrungen für sämtliche Eventualitäten getroffen werden. Das heißt konkret "seine königliche Hoheit Prinz Charles müsste einspringen und am ersten Weihnachtstag eine Ansprache an die Nation halten." Ob es tatsächlich dazu kommen wird dass erstmals Charles die Weihnachtsrede halten wird ist bisher jedoch nicht bekannt, Buckingham Palace hat sich noch nicht zu den Gerüchten geäußert.

Mehr zu Prinz Charles liest du hier:

Prinz Charles: "Geschockt und verletzt" 

Prinz Charles: Kein Kontakt zu Harry? "Lange nicht gesprochen"

Prinz Charles: Intrige gegen den Thronfolger!

Verwendete Quelle: DailyStar

Lade weitere Inhalte ...