Prinz Harry: Affront gegen Camilla! "Er war nie einverstanden"

Prinz Harry: Affront gegen Camilla! "Er war nie einverstanden"

Klare Grenze für Prinz Harry, 38! Der Sohn von König Charles III. hat es sich mit den Angriffen gegen seine Familie mit den Royals mehr als verspielt. Wenn der zweifache Vater in seinen Memoiren schlecht über Queen Consort Camilla sprechen sollte, kann Harry wohl mit dollen Konsequenzen rechnen.

Prinz Harry: Zittern die Royals vor seinen Memoiren? 

Die Veröffentlichung der Netflix-Doku "Harry und Meghan" ist kaum einen Monat her, schon kommt Prinz Harry mit seinen Enthüllungs-Memoiren "Spare" um die nächste Ecke. Laut einigen Quellen sollen besonders Harrys Bruder Prinz William und dessen Frau Prinzessin Kate in der Biografie auf ihre Kosten kommen. Die Kluft zwischen den Geschwistern wird damit also nur noch größer und das, obwohl sie schon bereit seit Monaten nicht miteinander gesprochen haben sollen. 

Insider sind sich sicher, dass ihre Beziehung nur noch an einem seidenen Faden hängen soll. Doch was hat Harry gegen seinen großen Bruder? Wie der Titel des Buches bereits schon hergibt, fühlte sich der 38-Jährige schon seit langer Zeit als "Ersatzmann" und soll hinter William, dem Thronerben, immer nur die zweite Geige gespielt haben

Laut eines Insiders hat der Buckingham-Palast jedoch Angst, dass der Exil-Royal eine ganz andere Person in seinem Buch angreifen könnte. 

König Charles III.: Das ist seine "rote Linie"

Wenn Prinz Harry vor haben sollte, in seiner Biografie schlecht über Queen Consort Camilla zu sprechen, wird er seinen Vater von einer ganz anderen Seite kennenlernen. Laut "Daily Mail" soll Charles seinem Sohn gesagt haben, dass jede Äußerung über Camilla seine "rote Line" überschreiten würde. Wenn er den Ruf seiner Frau beschädigte, gäbe es für seinen Zweitgeborenen kein Zurück. Doch warum sollte Harry seine Stiefmutter überhaupt angreifen? 

Laut einiger Insider soll der 38-Jährige die Frau seines Vaters nie akzeptiert haben

Harry ist seiner verstorbenen Mutter und ihrem Erbe gegenüber sehr loyal und beschützend und war nie einverstanden, dass Camilla als die große Liebe im Leben seines Vaters auftrat,

verriet jetzt ein Insider gegenüber "The Sun". 

Der junge Monarch war gerade einmal zwölf Jahre alt, als seine Mutter Prinzessin Diana in dem tragischen Autounfall 1997 in Paris ums Leben kam. Die spätere Ehefrau seines Vaters soll er offiziell ein Jahr danach kennengelernt haben und nie akzeptiert und besonders nahegestanden haben, da auch Camilla seiner geliebten Mutter durch die Affäre mit Charles das Leben zur Hölle gemacht haben soll. 

Verwendete Quellen: Daily Mail, The Sun

Lade weitere Inhalte ...