Prinz Harry: Darauf haben alle gewartet

Prinz Harry: Darauf haben alle gewartet

Prinz Harry, 38, hat es seiner Familie in letzter Zeit alles andere als einfach gemacht. Doch eine bisher weitgehend unbemerkte Szene auf der Beerdigung von Queen Elizabeth II. (†96) gibt nun neuen Grund zur Hoffnung auf eine Versöhnung.

Prinz Harry: Überraschung bei der Beerdigung

Prinz Harrys Besuche in der Heimat waren zuletzt meist mit jeder Menge Drama verbunden. Sowohl bei der Beerdigung von Prinz Philip im April 2021, als auch beim Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. blieb die erhoffte Versöhnung zwischen dem Herzog von Sussex und seiner Familie aus. Und auch die Beerdigung seiner Großmutter schien Harry nicht davon überzeugen zu können, die Dinge mit seiner Familie wieder gerade zu rücken - zumindest sah es so aus. Doch nun werden bisher unbekannte Details zur Beerdigung der britischen Königin bekannt, die Bände zu sprechen scheinen. Hat William Harry etwa in aller Öffentlichkeit die Hand zur Versöhnung gereicht und niemand hat es mitbekommen?

Kommt jetzt die Wende?

Es war ein emotionaler Moment, als die Königsfamilie gemeinsam mit dem Sarg der Queen die St.-Georges-Kapelle in Windsor erreichte. Während alle hauptsächlich darauf achteten, wie die Sargträger die Queen zu ihrer letzten Ruhestätte transportierten, soll sich bei der Ankunft in der Kapelle zwischen Harry, seinem Bruder Prinz William und seiner Schwägerin Prinzessin Kate ein ganz besonderer Moment abgespielt haben.

Wie Medien berichten, hätten die Sussexes genau wie William und Kate ihre Plätze gesucht, die alle in der gleichen Reihe lagen. Dabei kam es zu einem kurzen Dialog zwischen den so zerstrittenen Brüdern, den Lippenleserin Jacqui Press nun enthüllte. Denn als Harry gemeinsam mit Herzogin Meghan vor der Kirchenbank stand, habe er seinen Bruder gefragt: "Sollen wir zuerst durchgehen?" Daraufhin folgte dann der große Moment: William sah seinen Bruder offenbar einige Augenblicke lang an und soll dann genickt und sich umgewandt haben. Zu Herzogin Kate sagte William anschließend:

Ja, lass sie zuerst durchgehen. 

War das nun endlich der große Durchbruch in der Beziehung der beiden Brüder auf den Fans des britischen Königshauses so sehnsüchtig warten?

Erster Schritt zur Versöhnung?

Fest steht: Sie Spekulationen über eine mögliche große Versöhnung zwischen William und Harry dürften nun einmal wieder ins Kraut schießen. Immerhin hatte man die beiden Brüder während des gesamten Thronjubiläums der Queen im vergangenen Sommer kein einziges Mal so offen miteinander kommunizieren sehen - im Gegenteil. Danach hatten schnell Gerüchte die Runde gemacht, Harry habe sich von der Königsfamilie missachtet gefühlt.

Dem dürfte William mit dieser kleinen Geste nun einen Riegel vorgeschoben haben. Auch wenn das Gespräch zwischen William und Harry nur sehr kurz war, ist es doch ein gutes Zeichen, dass die beiden Brüder immer noch miteinander sprechen können und das sogar in aller Öffentlichkeit. Nach den heftigen Angriffen von Harry und vor allem Meghan auf das Königshaus in den vergangenen Wochen und Monaten ist das alles andere als selbstverständlich.

Und wer weiß, vielleicht gelingt ja der Queen nach ihrem Tod, was sie im Leben nicht mehr zu leisten vermochte: William und Harry endgültig miteinander zu versöhnen. Die Königsfamilie und vor allem Royalfans auf der ganzen Welt dürften sich über diese Aussicht sicherlich sehr freuen. Und bis es so weit ist, werden sie wohl jedes noch so kleine Zeichen auf eine Annäherung der beiden Brüder dankend annehmen.

Verwendete Quelle: Bild

Lade weitere Inhalte ...