Prinz Harry: Das sind seine Pläne zum Thronjubiläum

Prinz Harry: Enthüllt! Das sind seine Pläne zum Thronjubiläum

Prinz Harry, 37, und Herzogin Meghan, 40, kehren zum ersten Mal gemeinsam mit ihren Kindern nach Großbritannien zurück. Darüber, welche Rolle sie beim Thronjubiläum spielen werden, wurde zuletzt viel spekuliert. Nun gibt es erste Details.

  • Prinz Harry und Herzogin Meghan haben der Königsfamilie den Rücken gekehrt
  • Nun kehren sie wieder nach Großbritannien zurück - zum ersten Mal gemeinsam mit ihren Kindern
  • Jetzt werden erste Details bekannt

Prinz Harry: Spektakuläre Rückkehr

Prinz Harry und Herzogin Meghan sind zurück in Großbritannien. Zum ersten Mal haben sie ihre kleinen Kinder Archie und Lilibet mit auf die lange Reise genommen. Der Plan: Lilibet soll ihren ersten Geburtstag gemeinsam mit ihrer Urgroßmutter der Queen feiern. Während es daran wohl keinen Zweifel gibt, ist über die anderen Pläne der Sussexes noch nicht allzu viel bekannt. Offiziell bestätigt ist nur, dass Harry und Meghan nicht mit der Queen und den "working Royals" auf dem Balkon des Buckinghampalastes stehen werden, um die "Trooping the Colour"-Parade am Donnerstag (2. Juni) zu beobachten. Doch nun enthüllt ein Insider, welche Pläne Harry und Meghan wirklich für ihre Zeit in Großbritannien haben.

Ein Insider packt aus

Eine Quelle aus dem Umfeld der Sussexes hat mit dem britischen Sender ITV gesprochen und Details zu Harrys und Meghans Aufenthalt verraten. So sollen die Sussexes angeblich einen Großteil ihres Teams in den USA gelassen haben, nur ein paar Security-Mitarbeiter seien mit den beiden gereist. Auch haben sie wohl nicht vor, in ihrem ehemaligen Zuhause Frogmore Cottage zu übernachten, sondern wollten "es einfach" halten, verrät die Quelle. 

Die wohl wichtigste Information: Soloauftritte der Sussexes während des Thronjubiläums wird es nicht geben. Die Sorge im Palast, dass Harry und Meghan die Queen bei den für sie so wichtigen Feierlichkeiten überstrahlen könnten ist groß und deshalb sollen sie zugestimmt haben, keine eigenen Termine wahrzunehmen. Bei den Angestellten der Queen, von Prinz William und Herzogin Kate soll die Sorge, dass die Sussexes sich nicht daran halten könnten, dennoch sehr groß sein. 

Wo man Harry und Meghan dagegen auf jeden Fall sehen wird, ist der Dankesgottesdienst in der St. Paul’s Kathedrale am Freitag. Auch beim anschließenden Konzert vor dem Buckingham-Palast sollen die beiden mit dabei sein. Ein volles Programm also. Experten rechnen außerdem damit, dass es irgendwann im Laufe von Harrys Aufenthalt bei seiner Familie doch noch zur großen Aussprache zwischen ihm, Vater Prinz Charles und William kommen wird. Als offizieller Programmpunkt scheint das zwar aktuell noch nicht eingeplant zu sein, aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Halten Harry und Meghan ihr Versprechen?

Ob sich die Sussexes am Ende wirklich an dieses Vorgehen halten werden, werden die kommenden Tage zeigen. Schon seit Wochen gibt es auch immer wieder Gerüchte darüber, Harry und Meghan könnten ihren Besuch in Großbritannien auch nutzen, um Material für ihre angebliche Netflix-Dokumentation zu sammeln. Im Palast soll man auch deswegen in großer Sorge sein. Angeblich wurden bereits Vorkehrungen getroffen, die sicherstellen sollen, dass Netflix keine exklusiven Bilder von Harry, Meghan und der Königsfamilie bekommt.

Ob die Sorge wohl berechtigt ist? Immerhin scheinen Harry und Meghan tatsächlich bereit, sich selbst ein wenig zurückzunehmen und die Bühne am kommenden Wochenende der einzigen Person zu überlassen, die gerade wirklich eine Rolle spielt: Queen Elizabeth II., die einen wichtigen Meilenstein feiern darf, den vor ihr noch kein Monarch in der Geschichte des britischen Königshauses erreicht hat. Wie die ganze Sache am Ende wirklich ausgeht, bleibt abzuwarten.

Verwendete Quelle: ITV.com 

Lade weitere Inhalte ...