Prinz Harry: Dunkle Prophezeiung! "Bomben werden platzen"

Prinz Harry: Dunkle Prophezeiung! "Bomben werden platzen"

Prinz Harry, 37, sorgt mit seinen Memoiren bereits schon vor der Veröffentlichung für Aufruhr. Wie explosiv werden die Enthüllungen über den Palast wirklich sein?

Prinz Harry: Wie hart werden seine Memoiren den Palast treffen?

Als im vergangenen Jahr bekannt wurde, dass Aussteiger-Prinz Harry seine Memoiren schreiben wolle, brach im Palast die blanke Panik aus. Denn spätestens seit dem skandalösen Oprah-Interview ist bewiesen, dass Harry keinerlei Probleme damit hat, seine Familie öffentlich bloßzustellen und das ein oder andere dreckige Geheimnis zu verraten. 

Seine Art ist einer der Gründe dafür, weshalb die restliche Familie nicht allzu begeistert ist, von Harry zu hören. Selbst beim Thronjubiläum der Queen, für das Harry ausnahmsweise in seine alte Heimat zurückkehrt war, begegnete man ihm kühl und distanziert. Und auch sein Vater Charles, der trotz allem immer mal wieder Annäherungsversuche an seinen Sohn gewagt hatte, scheint mittlerweile genug zu haben. 

So erklärte Royal-Experte Neil Sean gegenüber dem "Express", dass Charles ein Treffen mit Harry bereits nach wenigen Minuten abgebrochen haben soll, weil dieser sich geweigert haben soll, Details über seine Memoiren zu verraten. Der Experte ist sich sicher: ein Anzeichen dafür, dass die Memoiren den Palast erschüttern werden.

Prinz Harry: Lässt er "in den Memoiren einige Bomben platzen"?

Das Gespräch soll bereits im April stattgefunden haben, also noch vor dem Thronjubiläum. Sean erzählt:

Die beiden großen Ereignisse in diesem Jahr sind das Platinjubiläum der Queen und der 75. Geburtstag von Camilla, Herzogin von Cornwall , Charles will da keine Negativität. [...] Laut dieser Quelle weigerte Harry sich aber, darüber zu sprechen, was er in dem Buch geschrieben hat und wie sich das weiter entwickeln wird.

Daraufhin habe Charles das Treffen mit seinem Sohn nach gerade einmal zehn Minuten für beendet erklärt. Doch Charles ist nicht der Einzige, der im Dunkeln tappt. Auch die anderen Mitglieder der Königsfamilie waren über das Buch nicht informiert. Der Royal-Experte meint:

Die Tatsache, dass sie so verschwiegen sind, könnte bedeuten, dass er in den Memoiren einige Bomben platzen lässt.

Bis wir erfahren, ob und wenn ja welche Bomben Harry platzen lassen wird, wird es jedoch noch eine Weile dauern, denn die Memoiren werden nicht wie ursprünglich geplant im Herbst erscheinen. Ob Charles und Co Harry bis dahin noch überreden können, ihnen einen Einblick zu geben?

Verwendete Quelle: Express

Lade weitere Inhalte ...