Prinz Harry: Ex-Freundin packt aus - "Er brauchte das, um frei zu sein"

Prinz Harry: Ex-Freundin packt aus - "Er brauchte das, um frei zu sein"

Als Prinz Harry, 38, seine jetzige Frau Herzogin Meghan, 41, traf, hatte der junge Monarch bereits mit seiner wilden Jugend abgeschlossen. Seit der Hochzeit des Paares im Jahr 2019 sorgen sie im Buckingham-Palast für reichlich Zündstoff und traten sogar als Mitglieder der royalen Familie zurück. Jetzt meldet sich eine ehemalige Geliebte des Prinzen ...

Prinz Harry & Herzogin Meghan: Eine klare Entscheidung!

Der Hass gegen Meghan war einfach zu groß – so empfand es zumindest das royale Paar. Durch das Interview mit Oprah Winfrey änderten sie den Blick auf die Royals. Sie äußerten schwere Vorwürfe gegen das britische Königshaus und seine Mitglieder. Es sollen Gespräche und Vermutungen hinter den Mauern des Buckingham-Palasts darüber gegeben haben, wie dunkel die Hautfarbe ihres ersten Kindes werden würde

Nach diesem Enthüllungsgespräch war nichts wie zuvor. Der Sohn von König Charles III. und die "Suits"-Darstellerin gaben an, Queen Elizabeth II. zu Lebzeiten noch zu unterstützen, traten aber dennoch als Mitglieder der royalen Familie zurück. Der Umzug von London nach Amerika besiegelte die verhärteten Fronten. 

Prinz Harrys Liaison: "Ich wünsche ihnen alles Gute"

Jetzt meldete sich die Geliebte des Prinzen zu Wort. Catherine Ommanney behauptet mit dem Bruder von Prinz William 2006 eine Affäre gehabt zu haben. Sie beiden sollen sich bei einer Feier in Chelsea kennengelernt haben. Gegenüber dem britischen "OK!"-Magazin scherzte sie, dass sie froh sei zu sehen, dass der 38-Jährige nicht nur auf Blondinen stehen würde

Überwiegend fand sie jedoch viele unterstützende Worte für ihren Ex. "Meghan und Harry sehen sehr glücklich aus" und fügte hinzu:

Ich bin so stolz, dass Harry den Mut hatte, in die USA zu ziehen, und ich glaube, dass er das wirklich brauchte, um endlich frei zu sein!

Von welcher persönlichen Freiheit die 50-Jährige genau sprach, führte sie jedoch nicht weiter aus.

Royales Drama: Freiheit oder Familien-Chaos?

Ob der zweifache Vater so glücklich mit seiner neugewonnen "Freiheit" wird, bleibt abzuwarten. Am 8. Dezember erscheint die Netflix-Dokumentation der Aussteiger "Harry & Meghan" und verspricht dramatisch zu werden. Bereits in den Trailer-Veröffentlichungen schießen die beiden gegen die Familie des Prinzen. Charles soll sich laut einigen Insidern auf weitere Angriffe vorbereitet haben, die laut der Quelle sehr robust und rabiat ausfallen werden. 

Verwendete Quellen: Gala, Bunte

Lade weitere Inhalte ...