Prinz Harry: "Fallen gelassen" - Zerbrechen seine Freundschaften wegen Meghan?

Prinz Harry: "Fallen gelassen" - Zerbrechen seine Freundschaften wegen Meghan? - "Alles dreht sich jetzt bei ihm ums Eheleben"

Prinz Harry, 37, soll wegen seiner Ehe mit Meghan Markle, 40, viele Freundschaften beendet haben. Neben dem Sprinter Usain Bolt, 35, wurden offenbar auch einige seiner Uni-Kollegen unfreiwillig aus dem Leben des royalen Aussteigers verbannt.

Prinz Harry: Freundschaft mit Usain Bolt leidet unter der Ehe mit Meghan

Seit seiner Hochzeit mit Herzogin Meghan hat Prinz Harry sein Leben komplett verändert. Nach dem Megxit zog das Paar in die USA und wendete sich offenbar gänzlich von den royalen Sitten ab, mit denen der 37-Jährige aufgewachsen ist. Doch mit seinem Rücktritt aus der königlichen Familie hat Harry offenbar nicht nur die Royals, sondern auch seine Freunde hinter sich gelassen. Das lassen jetzt Interviews mit ehemaligen Weggefährten des Ausreißer-Prinzen vermuten.

Olympiasieger Usain Bolt gehörte einst zu Harrys engsten Freunden. 2012 lernten sich die beiden in Jamaica kennen und waren seitdem in Kontakt. Der Rekord-Sprinter wollte sogar einen Junggesellenabschied für den Enkel der Queen schmeißen. Doch daraus wurde nichts und die Freundschaft der beiden soll sich seit Harrys Ehe mit Meghan auch aufgelöst haben. "Ich glaube, er hat sehr schnell Nägel mit Köpfen gemacht. Alles dreht sich jetzt bei ihm ums Eheleben, er ist momentan damit zufrieden und hat sein altes Leben hinter sich gelassen", so Usain Bolt gegenüber der "Sun". Er wünsche sich aber, dass die beiden wieder miteinander sprechen:

Ich habe zwar schon länger nicht mit ihm gesprochen, aber ich würde gerne in Kontakt bleiben.

Meghan Markle: "Sie will keine Versuchung"

Während Usain Bolt trotz zerbrochener Freundschaft noch relativ nette Worte über Harry und Meghan findet, scheinen einige Kumpel aus seiner Vergangenheit es dem Ehepaar übel zu nehmen, dass der Kontakt nach der Hochzeit einfach abgebrochen ist. 2019 verriet eine Quelle im Interview mit "Express", dass Harrys bester Freund aus Uni-Tagen, Tom Inskip, offenbar gar nicht gut auf ihn zu sprechen ist: "Er wurde fallen gelassen, wie einige andere Weggefährten aus Harrys Junggesellentagen, weil er als fragwürdiger Einfluss gesehen wurde."

Es ist alles Teil von Meghans Plan, Harrys alte Truppe leise wegzuretuschieren. Sie will keine Versuchung – in jeglicher Form – während sie sich auf darauf konzentrieren, eine Familie zu gründen.

Lade weitere Inhalte ...