Prinz Harry: Große Enttäuschung! "Am Boden zerstört“

Prinz Harry: Große Enttäuschung! "Am Boden zerstört"

Prinz Harry, 38, leidet sehr unter dem Verlust seiner geliebten "Granny", Queen Elizabeth II. (†96). Zur Totenwache durfte er zwar wieder seine Militäruniform aus dem Kleiderschrank holen, doch dann wurde der Duke of Sussex bitter enttäuscht. 

Bitterer Rückschlag für Prinz Harry

Prinz Harry geht der Tod seiner Großmutter extrem nahe. Der Herzog von Sussex galt lange als Lieblingsenkel von Queen Elizabeth II., doch dann kam es zum Bruch mit der Familie. Zuvor hatte Prinz Harry stets ein sehr enges Verhältnis zu Queen Elizabeth II. Die beiden standen sich über viele Jahre sehr nahe, erst vor wenigen Wochen lobte der Herzog von Sussex in einem Interview den großartigen Humor. Dass er mehrere Einladungen der Queen in diesem Jahr ausgeschlagen hatte, dürfte der 38-Jährige mittlerweile stark bereuen. Denn Harry konnte sich von seiner "Granny" nicht mehr verabschieden und soll gerade deswegen sehr leiden.

Wie traurig Harry wirklich ist, konnte die Welt spätestens am 14.9. miterleben. An dem Tag begleiteten die Royals den Sarg von Queen Elizabeth II. traditionell in die Westminster Hall. Während König Charles III. sowie Prinz William versuchten, Stärke zu zeigen, konnte vor allem Prinz Harry seine Tränen nicht mehr verstecken. In aller Öffentlichkeit musste der 38-Jährige sich diese aus dem Gesicht wischen. Es zeigt, wie tief die Trauer um seine Großmutter wirklich sitzt. Und gerade deshalb könnte ihn ein Detail auf seiner Militäruniform besonders getroffen haben.

"Er ist untröstlich"

Prinz Harry erwies seiner geliebten Großmutter zusammen mit seinem Bruder Prinz William und seinen Cousins und Cousinen eine große Ehre: Gemeinsam hielten sie am Samstagabend, 16. September 2022, eine Totenwache am Sarg von Queen Elizabeth ab. Ein sehr emotionaler Moment, der es Harry scheinbar erlaubte, seine Militäruniform wieder aus dem Schrank zu graben. 

Normalerweise zierten die Initialen der Queen die Schultern seiner Uniform. Doch die wurden nun entfernt. Wie "Sunday Times" berichtet, soll Prinz Harry "am Boden zerstört gewesen sein", als er das bemerkte. Besonders bitter: Auf der Uniform von Prinz Andrew sind die Initialen noch immer zu sehen, obwohl auch er nicht mehr als Senior. Royal tätig ist.

Er ist untröstlich. Die Initialen seiner Großmutter zu entfernen, fühlt sich sehr absichtlich an,

verrät ein Freund des Prinzen gegenüber "Sunday Times".

Verwendete Quellen: Sunday Times

Lade weitere Inhalte ...