Prinz Harry & Herzogin Meghan: Drama um Stripperin

Prinz Harry & Herzogin Meghan: Ehe-Drama? Stripperin enthüllt intime Details

Was in Vegas passiert, bleibt nicht unbedingt in Vegas ... Eine Stripperin konfrontiert Prinz Harry, 37, jetzt mit seiner wilden Vergangenheit und geht mit einem sehr privaten Detail an die Öffentlichkeit. Ist das der Todesstoß für seine Ehe mit Herzogin Meghan, 40?

Prinz Harry außer Kontrolle in Las Vegas

Bevor Prinz Harry auf Meghan Markle getroffen ist, hat er keine Party ausgelassen. Im Jahr 2012 gingen Bilder von einer besonders wilden Nacht um die Welt. Die Aufnahmen zeigen den Prinz splitternackt in Gesellschaft von leicht bekleideten Tänzerinnen.

Ex-Stripperin Carrie Reichert will mit dabei gewesen sein und behauptet, Prinz Harry hätte ihr damals seine Unterhosen gegeben. Diese habe sie bis heute behalten und sogar in ihre Performances im "Las Vegas Hustlers Club" eingebaut. Nun wolle sie sich jedoch davon trennen. 

"Harry ist ein Langweiler geworden"

Der Kensington Palace hat damals bestritten, dass Carrie Reichert eine der Frauen war, die Prinz Harry in seine VIP-Suite begleitet haben. Ihre Geschichte sei demnach nicht wahr. Dennoch beharrt sie auf ihre Version und will die Unterhose jetzt versteigern. Und zwar aus einem bestimmten Grund: Der Royal ist ihr zu langweilig geworden.

Harry ist so ein Langweiler geworden, es ist eine Schande. Als er in Las Vegas gefeiert hat, liebten alle ihn und seinen Sinn für Spaß. Immerhin sind diese Unterhosen eine Erinnerung daran, wie er mal war ... Als Harry der Spaß-Prinz war.

Auf der berüchtigten Party vor zehn Jahren habe Prinz Harry komplett nackt Luftgitarre mit einer Pool-Nudel gespielt. Sein bestes Stück habe er lediglich mit einem Handschuh bedeckt.

Dass er heut mit Herzogin Meghan verheiratet ist und zwei Kinder hat, zählt für die ehemalige Stripperin und Domina nicht. Selbst als zweifacher Vater könne man hin und wieder die Sau rauslassen, meint sie in einem Statement.

Blamage für Herzogin Meghan: Seine Unterhose wird versteigert

Am 17. August soll nun als die königliche Unterhose versteigert werden. Das Kleid und der Bikini, die Carrie in dieser Nacht trug, stehen ebenfalls zum Verkauf. 

Für Prinz Harry, der aktuell versucht, sein angeschlagenes Image zu verbessern, sicher keine guten Nachrichten. Und auch Herzogin Meghan dürfte absolut nicht begeistert sein. Das Paar soll ohnehin schwere Eheprobleme haben, auch andere Frauen seien dabei ein Thema, heißt es. Dass Meghan nun auch noch ausgerechnet durch eine Stripperin an Prinz Harrys wilde Vergangenheit erinnert wird, könnte dramatische Folgen haben.

Verwendete Quellen: Daily Mail, Mirror

Lade weitere Inhalte ...