Prinz Harry & Herzogin Meghan: Eklat bei Treffen mit William & Kate

Prinz Harry & Herzogin Meghan: Treffen mit William & Kate - Eklat hinter den Kulissen

Stehen die Zeichen bei Prinz Harry, 37, Herzogin Meghan, 41, Prinz William, 40, und Herzogin Kate, 40, wirklich auf Versöhnung? Wohl eher nicht, wenn es nach einem Palastinsider geht ...

Prinz Harry & Herzogin Meghan: Die Wahrheit über ihr Treffen mit William & Kate

Es waren Bilder, die um die Welt gingen: Am 10. September traten Prinz Harry, Herzogin Meghan, Prinz William und Herzogin Kate erstmals nach zwei Jahren wieder gemeinsam auf. Zwei Tage nach dem Tod von Queen Elizabeth II. fand in Windsor nämlich ein Gedenkgottesdienst zu Ehren der Monarchin statt, an dem die einstigen "Fab Four" teilnahmen.

Im Anschluss schritten sie gemeinsam und als wäre nie etwas gewesen an der trauernden Menge vorbei, um sich mit einigen Menschen zu unterhalten und niedergelegte Blumen und Briefe zu begutachten. Auf den Fotos wirkten die Vier überraschend gelöst, auch zwischen Herzogin Meghan und Herzogin Kate soll es zu dem ein oder anderen ausgelassen Moment gekommen sein. Doch nach diesem Auftritt fragen sich viele, wie viel Inszenierung wirklich dahinter steckt.

Auch spannend: Herzogin Kate: Deutliche Worte zu Treffen mit Harry & Meghan

Eklat hinter den Kulissen

Nur kurze Zeit nach dem gemeinsamen Auftritt von Prinz William, Prinz Harry und ihren Ehefrauen gab es erste Informationen darüber, wie es überhaupt dazu gekommen ist. Demnach habe Thronfolger Prinz William die Initiative ergriffen und sei durch einen Anruf einen Schritt auf seinen kleinen Bruder zugegangen. Eine andere Quelle hingegen erklärte, dass es vor allem König Charles III. zu verdanken war, dass sich die Vier nach dem Tod von Queen Elizabeth II. als Einheit präsentierten. So oder so: Seither hoffen viele Royal-Fans auf die ersehnte Versöhnung zwischen Prinz Harry und Prinz William, doch wenn es nach einem Palastmitarbeiter geht, wird das wohl nicht so schnell passieren.

Der verriet gegenüber "Fox News" nämlich jetzt, dass das Ganze nicht so harmonisch abgelaufen sein soll, wie es durch die Bilder den Eindruck machte - und zwar vor allem wegen Prinz Harry und Herzogin Meghan. Angeblich hätten die den Auftritt hinausgezögert, weil das PR-Team der 41-Jährigen eigentlich selbst einen Auftritt organisieren wollte - und das hätten William und Charles verhindern wollen:

Ja, natürlich waren sie eine Stunde zu spät, weil Prinz William von seinem Vater (...) angewiesen wurde, die Einladung so spät auszusprechen (...). Es war also eine Einladung in letzter Minute, um das zu verhindern, denn sie hat wieder einmal gegen das Protokoll verstoßen.

Außerdem seien Prinz Harry und Herzogin Meghan nicht angemessen gekleidet gewesen: "Sie mussten sich beeilen, um fertig zu werden, sie waren nicht in Trauerkleidung." Dass es zu einer baldigen Versöhnung zwischen Prinz Harry und Prinz William kommen wird, bezweifelt der Palast-Insider:

William und Harry sind für diesen einen Moment (...) zusammengekommen, um ihre Großmutter, die sie beide geliebt haben, zu ehren. Aber es bleibt abzuwarten, ob sie nach der Beerdigung wieder getrennte Wege gehen.

Verwendete Quellen: Fox News

Lade weitere Inhalte ...