Prinz Harry & Herzogin Meghan: Machen sie allen etwas vor? Lüge um Netflix-Doku aufgeflogen!

Prinz Harry & Herzogin Meghan: Machen sie allen etwas vor? Lüge um Netflix-Doku aufgeflogen!

Die Netflix-Doku von Prinz Harry, 38, und Herzogin Meghan, 41, sorgt bereits vor der Veröffentlichung für Wirbel - zuletzt wegen einer Lüge.

Prinz Harry & Herzogin Meghan: Dieses Foto könnte ihnen zum Verhängnis werden

Wenn am achten Dezember die Netflix-Doku "Harry & Meghan" erscheint, wird sie ein Beben auslösen, sind sich viele sicher. Doch bereits vor der Veröffentlichung sorgen die Sussexes mit ihrer Doku für Aufruhr. So vermuten Experten, dass das Datum, an dem der Trailer veröffentlicht wurde, ein Rachezug gegen William und Kate ist - die übrigens bereits in dem einminütigen Clip nicht gut wegkommen. Im Palast blickt man der Veröffentlichung mit Sorge entgegen, ein Netflix-Insider ist sich sogar sicher, dass die Serie "viel schlimmer ist, als es sich die Royals überhaupt vorstellen." 

Und als wäre all das nicht schon genug Wirbel kam nun heraus, dass Meghan und Harry in ihrer Doku sogar geschummelt haben! Dabei handelt es sich um ein Foto, welches nachweislich nicht das zeigt, was im Trailer behauptet wird.

Prinz Harry & Herzogin Meghan: Foto aus dem Trailer entstand fünf Jahre vor ihrem Kennenlernen

Im Trailer wird ein Foto gezeigt, auf dem ein Mob an Fotografen abgebildet ist. Es soll zeigen, wie das Paar von der Presse verfolgt wurde, wie die Paparazzo miteinander um Platz kämpften, um die beiden abzulichten. Das Problem dabei: Die Fotografen auf dem Foto waren gar nicht hinter den Sussexes her. Zu dem Zeitpunkt, zu dem das Bild entstand, kannten sich Meghan und Harry noch nicht einmal! 

Die Aufnahme wurden am Rande des roten Teppichs bei der Premiere von "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil Zwei" gemacht. Die Premiere, bei der kein Royal anwesend war, fand im Jahr 2011 statt - Harry und Meghan lernten sich erst fünf Jahre später kennen. Im Trailer wird die Aufnahme jedoch eingeblendet, während Harry erzählte "ich musste alles tun, um meine Familie zu schützen." Royal-Expertin Ingrid Seward sagte gegenüber "The Sun":

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Harry das gemerkt hat, aber Netflix war hier unvorsichtig, denn es schwächt Harrys Aussage über den Schutz seiner Familie. Dieses gefälschte Bild schwächt seinen Standpunkt ab.

Für all diejenigen, die bereits im Vorfeld Kritik äußerten, wie Meghans Erzfeind Piers Morgan, der Meghan und Harry nach der Veröffentlichung "böswillige Absichten" unterstellte, dürfte die neueste Enthüllung ein gefundenes Fressen sein. Ob Meghan und Harry sich bewusst sind, dass jenes verhängnisvolle Foto einen anderen Ursprung hat, ist nicht bekannt.

Verwendete Quellen: dailymail.co.uk, thesun.co.uk

Lade weitere Inhalte ...