Prinz Harry & Herzogin Meghan: Teilnahme verboten - Schlag ins Gesicht

Prinz Harry & Herzogin Meghan: Teilnahme verboten - Schlag ins Gesicht

Runnd um die Beerdigung von Queen Elizabeth II. (†96) müssen Prinz Harry, 38, und Herzogin Meghan, 41, nun eine bittere Klatsche verkraften ...

Prinz Harry & Herzogin Meghan: Sie werden von den Royals ausgeschlossen

Über eine Woche nach dem Tod von Queen Elizabeth II. ist die Trauer um die verstorbene Monarchin weltweit nach wie vor enorm. Am 8. September starb die Monarchin auf ihren Feriensitz Schloss Balmoral im Beisein ihrer Tochter Prinzessin Anne und Sohn König Charles III., ihre Enkel Prinz William und Prinz Harry kaumen laut Medienberichten zu spät, um sich von ihrer Großmutter zu verabschieden.

In den darauffolgenden Tagen überschlugen sich die Ereignisse: Zwischen etlichen offiziellen Terminen, wie der Proklamation von König Charles III. oder das Geleit des Sargs der Queen bis in die Westminster Hall interessierte aber viele Royal-Fans vor allem auch der Umgang der Königsfamilie mit Herzogin Meghan und Prinz Harry. Schon am 10. September hatten sich Prinz William und Herzogin Kate nach einem Gedenkgottesdienst in Windsor zusammen mit den Sussexes präsentiert und damit für eine riesige Überraschung gesorgt. Schnell keimte bei vielen die Hoffnung auf die ersehnte Versöhnung zwischen Harry, Meghan, Kate und William ein, doch die neuesten Schlagzeilen sprechen eine andere Sprache ...

Teilnahme an Staatsdinner wird ihnen verwehrt

Schon die Tatsache, dass König Charles III. es Prinz Harry wegen des Megxits untersagt haben soll, bei dem Geleit des Queen-Sargs eine Militäruniform zu tragen, werteten viele als Kriegserklärung. Und auch, dass Harry seinen 38. Geburtstag (15. September) allein mit Herzogin Meghan verbracht haben soll, schien eine eindeutige Sprache zu sprechen.

Und nun muss vor allem Prinz Harry, aber auch seine Frau Herzogin Meghan, einen herben Schlag verkraften: Am 18. September soll am Abend nämlich ein hoch offizielles Staatsdinner stattfinden. Auf der Gästeliste stehen natürlich König Charles III. und seine Frau Camilla sowie Prinz William und Herzogin Kate. Nach den Namen der Sussexes sucht man in der Meldung des Palasts allerdings vergeblich - und das hat seinen Grund, denn die beiden dürfen nicht an dem Dinner teilnehmen.

Der angebliche Grund? Nur "arbeitende Royals" sollen zum Staatsdinner eingeladen worden sein und zu denen gehören Herzogin Meghan und Prinz Harry seit ihrem Rücktritt im März 2020 bekanntermaßen nicht mehr. Dennoch dürfte es besonders für Prinz Harry nicht leicht sein, bei derart wichtigen Terminen zu Ehren seiner geliebten Großmutter nicht dabei sein zu dürfen ...

Verwendete Quellen: Buckingham Palast, BBC

Lade weitere Inhalte ...