Prinz Harry: Hiobsbotschaft für die Royals! - "Spare"-Interview ist in Planung!

Prinz Harry: Hiobsbotschaft für die Royals - "Spare"-Interview ist in Planung!

Prinz Harry, 38, teilt momentan mehr denn je gegen seine royale Familie aus. Neben der sehr dramaumworbenen Netflix-Miniserie "Harry & Meghan" sorgt auch Harrys im Januar erscheinendes Buch "Spare" bereits jetzt für sehr viel Diskussionen. Dieses möchte der Prinz promoten - und dafür ist ein skandalträchtiges Interview mit ihm geplant, in welchem er anscheinend seinen verbalen Angriff auf den britischen Palast fortsetzen soll ...

Prinz Harry: Erneuter Angriff auf die Royals?

Erst kürzlich sorgte der Trailer zum zweiten Teil der Netflix-Miniserie "Harry & Meghan", die die Sicht von Prinz Harry und seiner Frau auf sämtliche Angelegenheiten rund um Royals und das britische Königshaus thematisiert, für Furore. Denn im Trailer schießen die beiden ohne Hemmung gegen Prinz William & Co. - Adels-Experten befürchten großes Entsetzen darüber im britischen Königshaus.

Doch das Entsetzen kann sich gar noch drastisch vergrößern, denn Prinz Harry will zu Promo-Zwecken für seine bald erscheinenden Memoiren angeblich ein Interview mit Talkshow-Host Gayle King führen. Dieses Interview - so wird vermutet - könnte die skandalträchtige Fortsetzung des bekannten Oprah-Winfrey-Talks mit Harry und Meghan werden, welcher im März 2021 um die Welt ging.

Gayle King ist eine gute Freundin Meghans und eine echte Größe in der amerikanischen TV-Landschaft. Deshalb wird angenommen, dass das wahrscheinlich stattfindende Interview auf alle Fälle durch die Decke gehen wird. 

So berichtet ein Insider "The Mirror":

Harry auf ein Primetime-Special mit King zu setzen, wäre ein großer Coup und würde Millionen von Zuschauern anziehen.

Das hofft auch Harrys Verlag (Penguin Random House), der "Spare" veröffentlichen wird, denn angeblich hat das Verlagshaus satte 30 Millionen Dollar in das Projekt investiert. Da wird natürlich auch einiges an Profit erwartet.

Prinz Harry & Herzogin Meghan: Treiben sie es nun auf die Spitze?

Was schlussendlich aus dem erwarteten Interview resultieren wird, bleibt abzuwarten. Doch klar ist: Harry wird wohl kein Blatt vor den Mund nehmen - das haben er und Meghan seit dem "Megxit" schließlich scheinbar verlernt.

Verwendete Quelle: The Mirror

Lade weitere Inhalte ...