Prinz Harry: "Ich kenne Schmerz und Trauer"

Prinz Harry: "Ich kenne Schmerz und Trauer"

Prinz Harry, 38, hat in seinem Leben schon viele traurige Erlebnisse hinter sich. Insbesondere der Tod seiner Mutter Prinzessin Diana, ✝36, war ein einschneidendes Erlebnis. Nun gedachte er ihr auf eine emotionale Art.

Prinz Harry: Bewegende Worte über Diana am Remembrance Sunday

Der Tod von seiner Mutter Prinzessin Diana im Jahr 1997 war für Prinz Harry ein höchst emotionales Erlebnis, welches ihn bis heute belastet. Seit jenem Tag in Paris gedenkt Harry immer wieder seiner verstorbenen Mutter, so auch am Remembrance Sunday, der am 13. November stattfand. Bei dem Gedenktag wird den gefallenen Soldaten des Ersten Weltkriegs gedacht. Prinzessin Kate nahm den Tag zum Anlass, um mit einer rührenden Hommage auch der Queen zu gedenken. Harry schien einen ähnlichen Gedanken gehabt zu haben, als er in seiner Rede seine geliebte Mutter erwähnte.

In einem offenen Brief, der auf der Website seiner Organisation "Archewell" veröffentlicht wurde, wandte sich der Rotschopf an die die Kinder der Militärangehörigen, die den Tod eines Elternteils verkraften mussten:

Wir haben eine Verbindung, auch ohne uns jemals getroffen zu haben, weil wir einen Elternteil verloren haben.

Prinz Harry: "Ich kenne den Schmerz und die Trauer"

Harry betonte, dass er das Leid der Militärskinder nachvollziehen könnte:

Ich kenne den Schmerz und die Trauer, die mit dem Verlust einhergehen, aus erster Hand und will, dass ihr wisst, dass ihr nicht allein seid.

Dass ihn der Schmerz und die Trauer schon lange begleiten, ist kein Geheimnis. So verriet der Rotschopf letztes Jahr, dass seine wilde Partyvergangenheit und seine Exzesse zu der Zeit seine verzweifelte Art und Weise waren, mit dem Verlust seiner Mutter umzugehen. "Ich glaube sein Wunsch, öffentlich zu sprechen, geht tiefer", schrieb Dianas ehemaliger Bodyguard Ken Wharfe in einem Buch über Harrys Trauerbewältigung.

Die wilde Vergangenheit hat er mittlerweile abgelegt, doch die Trauer und der Wunsch, über diese zu sprechen, begleitet ihn bis heute. Eine Tatsache, die am Remembrance Sunday erneut deutlich wurde.

Verwendete Quelle: Promiflash

Lade weitere Inhalte ...