Prinz Harry & Meghan Markle: Ehekrise? Eindeutige Worte

Prinz Harry & Meghan Markle: Ehe-Krise? Dieses Statement ist eindeutig

Immer wieder gibt es Gerüchte über die Beziehung zwischen Prinz Harry, 37, und Herzogin Meghan, 40. Es soll es angeblich kriseln. Doch jetzt schlägt Harry ganz andere Töne an: Er nennt Meghan öffentlich seine "Seelenverwandte".  

Prinz Harry: Rührende Liebeserklärung an Herzogin Meghan

Am Montag hielt Prinz Harry in New York eine Rede zu Ehren des 2013 verstorbenen Nelson Mandela. Dabei sprach er auch über seine persönliche Beziehung zu Afrika. 

"Seit ich mit 13 Jahren das erste Mal nach Afrika gereist bin, habe ich auf dem Kontinent immer Hoffnung geschöpft", erklärt Prinz Harry. Dort habe er immer wieder Frieden und Zeit zum Heilen gefunden.

Es ist der Ort, an dem ich mich meiner Mutter am nächsten gefühlt habe und Einsamkeit suchte, nachdem sie starb,

Es sei aber auch der Ort gewesen, an dem ihm klar wurde, dass er in Meghan Markle seine "Seelenverwandte gefunden habe."

Nach Beziehungskrise klingt das nicht!

Sehnsuchtsort Afrika

Für Prinz Harry und Herzogin Meghan ist der Kontinent etwas ganz besonderes. Sie sind bereits drei mal gemeinsam nach Afrika gereist. Im Juli 2016 waren die beiden frisch verliebt in Botswana, ein Jahr später kehrten sie zurück, um dort Meghans 36. Geburtstag zu feiern.

Fünf Monate nach der Geburt ihres ersten gemeinsamen Kindes flogen sie zu dritt für zehn Tage nach Afrika. Harry verriet damals in einem Interview mit der "Sunday Times of London", dass er sich sogar vorstellen könnte, nach Kapstadt auszuwandern. Tatsächlich entschied sich die junge Familie dann aber doch für ein anderes neues Zuhause. Mittlerweile leben Prinz Harry und Herzogin Meghan mit Archie und Lilibet in den USA.

Verwendete Quellen: Page Six 

Lade weitere Inhalte ...