Prinz Harry: Nachfolge-Sensation? 

Prinz Harry: Nachfolge-Sensation?  - Er könnte einen ganz neuen Weg einschlagen

Prinz Harry, 37, hat sich von seinen Aufgaben als sogenannter "working Royal" zurückgezogen. Ein Teil der Königsfamilie ist und bleibt er natürlich trotzdem. Auch deswegen sind die Gerüchte, die nun über seine Zukunftspläne kursieren, umso verblüffender. 

  • Prinz Harry wird im kommenden Jahr seine Memoiren veröffentlichen.
  • In der Königsfamilie soll man deswegen angeblich sehr nervös sein.
  • Nun gibt es neue Gerüchte rund um das Buch.

Prinz Harry: Angriff auf die Royals!  

Prinz Harry hat seiner Familie in diesem Jahr einiges zugemutet. Nach seinem endgültigen Abschied aus Großbritannien und dem Rückzug von seinen königlichen Aufgaben schockten er und Ehefrau Meghan die Royals mit ihrem Enthüllungsinterview bei Oprah Winfrey. Darin teilten beide heftig gegen mehrere Mitglieder der Königsfamilie aus, wobei sie die wenigsten wirklich beim Namen nannten.

Bei den Royals soll die Aktion trotzdem für einigen Unmut gesorgt haben. Das Harry kurz darauf auch noch ankündigte, eine Biografie schreiben zu wollen, löste am Hof angeblich blankes Entsetzen aus. Besonders Herzogin Camilla, mit der Harry sich nie so wirklich gut verstanden haben soll, macht sich Gerüchten zufolge Sorgen, was Charles jüngster Sohn über sie schreiben könnte. Da dürfte es sie nicht beruhigen zu hören, dass der Herzog von Sussex angeblich schon seinen nächsten Coup plant.

Prinz Harry: Wagt er etwas Neues? 

Denn nun rückt das neue Jahr näher - und damit auch das mutmaßliche Veröffentlichungsdatum von Harrys Buch. Einen genauen Termin, wann das Werk erscheint, gibt es zwar noch nicht, doch eines ist sicher: Harry wird wohl einiges dafür tun, um es angemessen zu promoten. Und darüber, wie genau die Werbung für sein Buch aussehen könnte, gibt es nun einige Spekulationen. Royal-Experte Neil Sean etwa meint, dass der amerikanische TV-Sender CBS dabei eine große Rolle spielen könnte. 

Eine der Ideen, über die sie bei CBS nachdenken, ist das Harry, nur für einen Abend, die ‚Late Late Show‘ übernehmen könnte, die von James Corden moderiert wird.

Tritt Harry etwa in die Fußstapfen seines Moderatorenfreundes, dem er vor einigen Monaten bereits ein Interview gegeben hat? Ausgeschlossen ist das sicherlich nicht. Und Neil Sean hat sich auch bereits Gedanken darüber gemacht, wie eine Kooperation zwischen den beiden aussehen könnte.  

Prinz Harry: Wilde Spekulationen um seine Pläne 

Für Harry könnte es durchaus Vorteile haben, sein Buch in der Show seines Freundes groß anzukündigen, meint Neil Sean. Denn: Dadurch hätte er direkt die Aufmerksamkeit der Amerikaner, für die das Buch wohl hauptsächlich gedacht ist. Der Experte vermutet, dass Harry James Cordons "Late Late Show" wählen könnte, weil die beiden gut miteinander klarkommen, die Hemmschwelle für Harry also niedriger wäre. Doch wie genau könnte das ablaufen? "Sie könnten ein paar Sketche oder Witze filmen, diese Sachen, die auch in Late-Night-Shows passieren." Eigentlich sind die Royals mit TV-Auftritten sehr vorsichtig. Meistens versuchen sie, so viel Kontrolle wie möglich darüber zu haben, was mit ihnen vor den Kameras passiert. 

Doch erst vor wenigen Wochen machte Harrys Ehefrau Meghan in der Talkshow ihrer Freundin Ellen DeGeneres einige absurde Späße mit. Vielleicht hat sie Harry ja so Lust darauf gemacht, selbst etwas Ähnliches zu probieren? Neil Sean jedenfalls gibt zu bedenken: "Viele Leute werden jetzt denken ‚Oh, das wird nicht passieren‘, aber wir sollten nicht vergessen, dass er ein Buch verkaufen muss." Wie weit Harry dafür am Ende wirklich geht, werden wir wohl im kommenden Jahr erfahren. 

Mehr zu Prinz Harry und Meghan Markle liest du hier:

Meghan Markle: Wird Prinz Harry für sie zur Gefahr?

Prinz Harry & Meghan Markle: Erstes Bild mit Lilibet erinnert an Diana

Meghan Markle: Abrechnung! "Jetzt ist sie aufgeflogen" 

Verwendete Quellen: The Royal Observer

Lade weitere Inhalte ...