Prinz Harry: Überraschende Wendung um die Baggerfahrerin

Prinz Harry: Überraschende Wendung um seine Baggerfahrerin

Nicht nur die Leser von Prinz Harrys Memoiren waren von den schriftlichen Details über seine Entjungferung geschockt. Doch im Nachhinein könnten die Informationen zu Harrys kurzem Techtelmechtel sogar jetzt etwas Gutes bewirken!

Spontane Entjungferung und die "ältere Frau" 

Prinz Harry (38) plauderte in seinen Memoiren "Spare", die in Deutschland unter dem Titel "Reserve" erschienen sind, so einige Details über sein Leben und seine Familie aus. Besonders überraschend waren die Enthüllungen über seine Entjungferung als 17-Jähriger hinter einem Pub. Laut seinen schriftlichen Erzählungen soll ihn eine "älter Frau" wie einen "jungen Hengst" behandelt haben. Nur kurze Zeit nach der Enthüllung meldete sich seine Jugendfreundin Sasha Walpole (40) zu Wort und stellte klar, wie es zu den leidenschaftlichen fünf Minuten mit dem Prinzen wirklich gekommen ist. 

In dem einem Interview für die Sendung "Uncensored" teilte sie dem Moderator Piers Morgan (57) mit, dass Harry und sie als Teenager miteinander befreundet waren und sie ihn zu ihrem 19. Geburtstag einlud, den sie in einem Pub feierte. Die beiden Jugendlichen zogen sich am besagten Abend dann aus der Menschenmasse zurück, um draußen in Zweisamkeit zu quatschen und um etwas zu trinken.

Bevor ich wusste, was geschah, haben wir rumgemacht. Wir waren beide betrunken. Wir gingen zum Feld und wollten einfach weg von den anderen sein,

berichtete Sasha. Vor der royalen Entjungferung soll Harry der beruflichen Baggerfahrerin ein besonderes Geschenk überreicht haben, welches das frühere Stallmädchen in Ehren hielt – bis jetzt!

Miss Piggy landet auf eBay

Prinz Harrys Indiskretion über sein und Sashas Techtelmechtel könnte schon bald doch noch etwas Gutes bewirken. Wie die 40-Jährige berichtete, war sie über Prinz Harrys Enthüllungen über ihr Zusammenkommen hinter einem Pub nicht sonderlich begeistert und enthüllte gegenüber dem britischen Moderator:

Zuerst wollte ich das alles einfach unter den Tisch kehren, so tun, als ob es nicht passiert war. Harry hätte mir vorher Bescheid sagen können!

Jetzt scheint sie die ungewollte Medienpräsenz für etwas Positives einsetzten zu wollen. Das Miss Piggy-Kuscheltier, welches Harry ihr in jener Nacht im Jahr 2001 geschenkt haben soll, möchte die Britin jetzt versteigern. Laut "Daily Mail" sollen die Erlöse der Stofffigur an die Opfer der Erdbeben in der Türkei und Syrien gespendet werden.

Das Erdbeben ereignete sich am Tag nach der Veröffentlichung meiner Geschichte und ich erinnere mich, dass ich dachte, dass dies viel wichtiger ist als die Frage, wer mit einem Prinzen geschlafen hat oder nicht. Ich dachte, mit der Versteigerung dieses frechen königlichen Erinnerungsstücks könnte ich helfen,

erklärte die zweifache Mutter ihre Entscheidung und hofft, dass "eine Menge Geld für einen guten Zweck" gesammelt werden kann. Bis zum Ende der Woche soll für Miss Piggy, die 20 Jahre ein ruhiges Dasein auf dem Dachboden der Baggerfahrerin genossen hat, ein neues Zuhause über die Plattform eBay gefunden werden. Der Erlös soll dann an das "Disasters Emergency Committee" gehen. 

Verwendete Quellen: Daily Mail, eBay, Piers Morgan "Uncensored" Exclusive

Was hältst du davon, dass Sasha das Kuscheltier jetzt versteigern will?

0% (0)
0% (0)

Ihre Stimme wurde gezählt.