Prinz Louis: So sehr kämpft er mit Tod der Queen

Prinz Louis: Traurige Beichte - So sehr kämpft er mit Tod der Queen

Am heutigen 19. September erweisen die britischen Royals Queen Elizabeth II. (†96) die letzte Ehre. Prinz Louis, 4, fehlt bei dem Staatsbegräbnis. So richtig begriffen hat er den Verlust noch nicht ...

Tränenreicher Abschied: Queen Elizabeth II. tritt ihre letzte Reise an

Am heutigen 19. September steht den britischen Royals einer der schwersten Tage ihres Lebens bevor: Sie nehmen Abschied von Queen Elizabeth II., die am 8. September im Alter von 96 Jahren auf Schloss Balmoral verstorben ist. Die Trauerfeier für die verstorbene Regentin wird weltweit live im TV übertragen – und es sind bewegende Bilder, die aktuell um die Welt gehen. König Charles III. führte den Trauerzug, in dem der Sarg der Monarchin in die Westminster Abbey gebracht wurde, an und vergoss dabei bittere Tränen. Auch Prinz Harry musste mit seinen Tränen kämpfen.

Wie kurz zuvor überraschend bestätigt wurde, nehmen auch die ältesten Kinder von Prinz William und Prinzessin Kate an dem Staatsbegräbnis teil. Obwohl Prinz George und Prinzessin Charlotte erst neun und sieben Jahre alt sind, war ihnen während des Trauergottesdienstes in der Westminster Abbey die Trauer um ihre geliebte Urgroßmutter deutlich anzusehen.

Prinz Louis versteht den Tod der Queen nicht

Prinz Louis nahm an dem Staatsbegräbnis der Queen nicht teil. Mit seinen vier Jahren ist er noch zu jung. So richtig verstanden hat er es noch nicht, dass er seine Urgroßmutter nie wieder sehen wird. Ein Royal-Insider erklärt gegenüber "The Sun":

Prinz Louis kämpft damit, den Tod der Queen zu verstehen.

Diese Reaktion bestätigte auch Prinzessin Kate. Bei einem öffentlichen Termin berichtete sie dem australischen Generalgouverneur David Hurley, dass Louis gefragt habe, ob er weiterhin seine Sommerferien auf Schloss Balmoral verbringen werde und ob sie dort die gleichen Spiele spielen können, obwohl seine Urgroßmutter "nicht mehr da sein wird".

Die Nachricht vom Tod der Queen überbrachte Kate ihren Kindern mit sorgfältig ausgewählten Worten. Zumindest eines hat Louis danach sofort begriffen: "Louis sagte, dass Grannie jetzt wenigstens bei Urgroßvater ist", verriet die Prinzessin von Wales einem Fan vor ein paar Tagen.

Verwendete Quelle: The Sun

Lade weitere Inhalte ...