Prinz Philip (†99): Bewegender letzter Liebesbeweis der Queen

Prinz Philip (†99): Bewegender letzter Liebesbeweis der Queen

Prinz Philips (†99) Tod im April 2021 war für Queen Elizabeth II. (†96) ein großer Verlust. Ob sich die Königin jemals ganz davon erholt hat, wissen wohl nur ihre engsten Vertrauten. Nach dem Tod der Königin steht nun aber auch für ihren Mann eine letzte große Veränderung an - aus einem herzzerreißenden Grund.

Prinz Philip: Trauriger Abschied

Prinz Philips Beerdigung im vergangenen Jahr wird vielen als besonders traurige Veranstaltung in Erinnerung geblieben sein. Nicht nur, weil die Queen ihren geliebten Ehemann nach 73 Jahren Ehe zu Grabe tragen musste, sondern auch wegen der Begleitumstände.

Wegen der Maßnahmen gegen das Coronavirus in Großbritannien musste die Queen ganz alleine in einer Kirchenbank sitzen, ihre engsten Verwandten durften ihr nicht beistehen. Dass die Queen auch das sichtlich traurig, aber mit stoischer Ruhe ertrug, werteten viele als ein Zeichen ihrer Stärke und ihres Pflichtbewusstseins.

Und nun ist das passiert, was viele seit dem Tag von Philips Beerdigung gefürchtet hatten: Queen Elizabeth II. ist ebenfalls tot. Die offizielle Mitteilung des Palastes erschütterte am frühen Abend des 8. September die Welt.

Die Queen ist an diesem Nachmittag friedlich in Balmoral gestorben.

Im Königshaus laufen nun die Vorbereitungen auf Hochtouren. In der sogenannten "Operation Unicorn" wird die Leiche der Queen von Schottland nach London überführt, die Beerdigung soll in Kürze stattfinden. Doch nicht nur um die Trauerfeier für die so beliebte britische Königin müssen sich die Palastangestellten jetzt kümmern. Auch für den Herzog von Edinburgh steht, fast anderthalb Jahre nach seinem Tod, noch einmal eine große Veränderung an.

Philips Sarg wird verlegt

Denn obwohl auch Philips Beerdigung in der St. Georges Kapelle stattfand, ist das nicht seine letzte Ruhestätte. Der Sarg mit den sterblichen Überresten des Ehemanns der Queen liegt in einer Gruft neben der eigentlichen Kapelle. Nun, da Elizabeth II. tot ist, wird auch Philips Sarg in das Familiengrab gebracht, in dem auch die Eltern der Queen ihre letzte Ruhestätte gefunden haben. Die Asche von Prinzessin Margaret, der Schwester der Queen, befindet sich ebenfalls dort. Der Sarg mit Philips Leichnam soll nun bald in die Kapelle selbst verlegt werden - sicherlich auch auf Wunsch der Queen.

Dass Philip und Elizabeth nun auch im Tod so nah beieinander bleiben sollen, ist eine rührende Geste - vor allem, wenn man über die Symbolik nachdenkt, die dahintersteckt. Immerhin hat Philip nun 17 Monate lang auf seine Frau gewartet. Eine wirklich rührende Vorstellung
 

Rührende letzte Geste der Queen?

Zur Beerdigung von Queen Elizabeth II. hat der Palast noch keine genauen Details verkündet, das dürfte allerdings in den kommenden Tagen passieren. Sicher ist allerdings: Nicht nur ihre Familie und Adelige aus der ganzen Welt, auch das Volk wird sich gebührend von Queen Elizabeth II. verabschieden wollen. Bei Prinz Philips Beerdigung war ein großes Event mit vielen Gästen aus aller Welt nicht möglich - das wird diesmal in jedem Fall anders sein.

Und nicht nur in London, auch in Schottland bekommen die Menschen die Gelegenheit, der Queen ein letztes Mal ihren Respekt zu zollen. Laut der "Operation Unicorn" wird ihr Sarg nun vorerst in einer Kapelle in Edinburgh aufgebahrt. Dass die Queen ausgerechnet auf Balmoral starb, den Ort, mit dem sie so viele schöne Erinnerungen an ihren geliebten Ehemann Philip verbindet ist eine weitere Wendung in dieser unglaublichen Liebesgeschichte der beiden, die die Ergebnisse rund um den achten September noch ein wenig bittersüßer macht.

Verwendete Quelle: The Mirror

Lade weitere Inhalte ...