Prinz Philip & Queen Elizabeth II.: Böses Weihnachtsverbot nach 30 Jahren aufgehoben!

Prinz Philip & Queen Elizabeth II.: Böses Weihnachtsverbot nach 30 Jahren aufgehoben!

Wer hätte gedacht, dass Queen Elizabeth II. (†96) und Prinz Philip (†99) so streng waren? Die verstorbenen Monarchen untersagten Prinz Andrews, 62, Ex Sarah Ferguson, 63, am Weihnachtsfest teilzunehmen ...

Queen Elizabeth II. & Prinz Philip: Diese knallharte Entscheidung überrascht

Zu Lebzeiten von Queen Elizabeth II. und Prinz Philip gingen viele Dinge offenbar doch etwas ernster und konservativer zu, als bisher angenommen, doch das soll sich jetzt nach und nach ändern. In den drei Monaten, in denen König Charles III. nun als neues Oberhaupt der Königsfamilie agiert, hat er schon mit so manch einer Tradition seiner Mutter gebrochen.

Zuletzt wurde beispielsweise bekannt, dass der 74-Jährige künftig auf die traditionelle Weihnachtsansprache verzichten wird. Und auch seine Frau Queen Consort Camilla macht ganz deutlich einiges anders, als ihr verstorbene Schwiegermutter.

Prinz Andrews Ex-Frau Fergie darf wieder am Weihnachtsfest teilnehmen

Doch nicht nur für die Monarchie an sich, sondern ausgerechnet auch für Sarah Ferguson, Ex-Frau von Skandal-Royal Prinz Andrew, könnte der Thronwechsel nun ungeahnt positive Folgen haben. Im Jahr 1992 ließen sich Fergie und Andrew nach knapp zehn Jahren Ehe scheiden - und seither war es der 63-Jährigen damit auch untersagt, an den royalen Weihnachtsfeierlichkeiten in Sandringham teilzunehmen, doch das hat nach dem Tod von Queen Elizabeth II. nach 30 Jahren (!) nun ein Ende!

Wie "The Sun" berichtet, soll Sarah Ferguson in diesem Jahr erstmals wieder zu Weihnachten eingeladen worden sein:

Als sie sich von Andrew trennte, durfte Sarah die Familie am Weihnachtsabend und am Weihnachtstag nicht besuchen, solange Philip und die Queen noch am Leben waren. 30 Jahre lang hat sie das Weihnachtsessen alleine gegessen. Aber die Dinge werden jetzt anders gemacht,

berichtet ein Insider aus Sandringham.

So sollen Sarah Ferguson, Ex-Mann Prinz Andrew und ihre beiden Töchter Prinzessin Beatrice und Prinzessin Eugenie erstmals wieder gemeinsam an den königlichen Weihnachtsfeierlichkeiten teilnehmen können. Eine schöne Nachricht, wenn man bedenkt, dass Prinz Harry und Herzogin Meghan eine Einladung von König Charles III. für Weihnachten eiskalt abgelehnt haben sollen ...

Verwendete Quellen: The Sun

Lade weitere Inhalte ...