Prinz William: Die Wahrheit über Treffen mit Harry & Meghan

Prinz William & Herzogin Kate: Treffen mit Harry und Meghan – Wer wagte den ersten Schritt?

Nach einem Gedenkgottesdienst zu Ehren von Queen Elizabeth II. (†96) zeigten sich Prinz William, 40, und Herzogin Kate, 40, vereint mit Herzogin Meghan, 41, und Prinz Harry, 37! Doch wer ergriff die Initiative auf eine hoffentlich baldige Versöhnung?

Prinz William &  Herzogin Kate traten geschlossen mit Prinz Harry & Herzogin Meghan auf

Das hätte die Queen sicherlich gern noch miterlebt: Am 10. September, zwei Tage nach dem Tod der Königin, zeigten sich Prinz William und Herzogin Kate in Windsor zusammen mit Prinz Harry und Herzogin Meghan. Nach einem Gedenkgottesdienst für Queen Elizabeth II. nahm sich die einstige "Fab Four" die Zeit, um mit den Royal-Fans vor dem Palast zu sprechen und die vielen niedergelegten Blumen und Briefe zu begutachten. Ein trauriger Moment, welcher die zerstrittenen Brüder einander wieder nähergebracht haben könnte. 

Ein Palastmitarbeiter verriet "Mail Online", dass König Charles III. hinter all dem stecken soll. Der neue König soll seine Söhne nämlich deutlich zurechtgewiesen und anschließend angeordnet haben, ihren Streit noch vor der Beerdigung von Queen Elizabeth II. am 19. September endlich beizulegen. Doch das könnte eine Fehlinformation gewesen sein.

Hoffnung auf Versöhnung zwischen Prinz William und Prinz Harry

Der Royal-Experte Richard Kay schreibt nämlich in der "Daily Mail", der versöhnliche Schritt sei allein Prinz Williams Idee gewesen. Er soll seinem kleinen Bruder eine SMS geschrieben und ihn und Meghan darin zu einem gemeinsamen Spaziergang eingeladen haben. König Charles III. habe seinen Söhnen also keine Anweisung gegeben.

Von wem auch immer der erste Schritt aus ging, der gemeinsame Auftritt der vier macht Hoffnung auf die Versöhnung der zerstrittenen Familie. Und das hätte ganz sicher auch Queen Elizabeth II. gefreut. Sie soll noch regelmäßig mit Harry und Meghan in Kontakt gestanden haben.

Verwendete Quellen: Daily Mail

Lade weitere Inhalte ...