Prinz William: Eiskalte Abfuhr für Camilla

Prinz William: Eiskalte Abfuhr für Camilla

Prinz Williams, 40, Verhältnis zu seiner Stiefmutter Queen Consort Camilla, 74, war lange alles andere als einfach. Doch ein Detail zeigt nun, dass der Prinz von Wales ihr immer noch nicht ganz vergeben hat.

Prinz William: Zoff mit Camilla?

Für Prinz William war die Scheidung seiner Eltern, Prinzessin Diana und König Charles sicherlich alles andere als einfach zu verkraften. Dass Charles dann auch noch einen denkbar ungünstigen Moment wählte, um seinen Kindern Camilla offiziell als seine neue Freundin vorzustellen, hat das Verhältnis der beiden sicherlich kaum verbessert.

Doch inzwischen soll all das der Vergangenheit angehören, heißt es immer wieder. Während Williams jüngerer Bruder Prinz Harry nach wie vor große Probleme mit Camilla haben soll und nun angeblich sogar in seiner Biografie über sie auspacken will, ist über Spannungen zwischen William und seiner Stiefmutter nichts bekannt. Doch ein neues Buch über die Frau des Königs wirft nun Fragen auf. Ist das Verhältnis zwischen William und Camilla etwa doch schlechter als bisher bekannt?

Diese Entscheidung spricht Bände

Royal-Expertin Angela Levin hat gerade ein Buch über Camilla geschrieben. Darin geht sich der Frage nach, wie sich das Bild von Camilla in der Öffentlichkeit in den letzten 20 Jahren verändert hat. Denn: Gerade in den 90ern war die heutige Queen Consort bei den Briten alles andere als beliebt. Viele gaben hauptsächlich ihr und Charles die Schuld daran, dass die Ehe von ihm und der so beliebten Diana scheiterte. Befeuert wurde das auch durch Dianas berühmtes Interview, in dem sie sagte, es habe "drei von uns in der Ehe" gegeben. 

Inzwischen hat sich das Bild von Camilla in der Öffentlichkeit gewandelt - doch wie sieht es in der Königsfamilie aus? In Levins Buch kommt unter anderem Amana MacManus, eine enge Vertraute von Camilla zu Wort. "Ihre königliche Hoheit ist eine sehr herzliche Frau, also würde ich denken, dass alles gut ist", sagt sie. Doch ganz so einfach scheint die Sache nicht zu sein. Denn William hat schon vor längerer Zeit eine ganz klare Entscheidung getroffen, was den Umgang mit seiner Stiefmutter angeht. Und die spricht Bände. Laut Levin enthüllt MacManus:

William hat trotzdem klargemacht, dass Camilla die Frau seines Vaters, aber keine Stiefgroßmutter für seine Kinder ist (…)

Eine bittere Abfuhr für Camilla?

Das sind die Folgen für die Kinder

Denn eigentlich dürfte Charles zweite Frau sich gerade am Ziel ihrer Träume gewähnt haben. Nachdem es jahrelang so aussah, als würde sie auch dann den Titel "Queen Consort" nicht bekommen, wenn ihr Mann einmal König wird. Erst zu Beginn des Jahres hatte die inzwischen verstorbene Queen Elizabeth II. offiziell bekannt gemacht, dass Camilla nach ihrem Tod Queen Consort werden solle - aller Wahrscheinlichkeit nach auf massiven Druck von Charles hin. Wie sehr trifft sie Williams Entscheidung also wirklich?

MacManus ist überzeugt, dass Camilla das alles nicht so schwer nimmt. "Sie hat ihre eigenen Kinder und Enkelkinder, deswegen würde sie nicht versuchen, irgendwem die Kinder wegzunehmen", erklärt sie in Levins Buch. Für Camilla seien Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis eher eine Art "Bonus". Und auch den Kindern selbst würde ohne Camilla als Großmutter nichts fehlen. William habe klargemacht, "dass Prinz George, seine Schwester, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis zwei Großväter haben aber nur eine Großmutter." Und nach allem, was wir wissen, scheinen mit dieser Situation bisher alle einverstanden zu sein.

Verwendete Quelle: The Mirror

Lade weitere Inhalte ...