Prinz William: "Er ist am Boden zerstört!" Furchtbare Nachricht

Prinz William: Traurige Nachricht - "Am Boden zerstört"

Prinz William, 40, leidet mehr unter der Veröffentlichung von Prinz Harrys, 38, Memoiren, als er zugibt. 

Prinz William "ist am Boden zerstört" über Harrys Memoiren

Die Beziehung von Prinz William zu seinem kleinen Bruder Prinz Harry ist bereits seit einigen Jahr mehr als angespannt. Nachdem im Dezember 2022 dann die Enthüllungs-Doku "Harry & Meghan" auf Netflix erschien, schien das Verhältnis der beiden Brüder endgültig gebrochen zu sein. William ist mehr als sauer auf seinen Bruder, und jetzt sind auch noch dessen Memoiren  "Spare" ( deutscher Titel "Reserve": hier kannst du das Buch bestellen) erschienen. Im Zuge derer gab Harry bei einer Presse-Tour Interviews im ganzen Land und packte nach und nach immer mehr Details aus. Seinem großen Bruder gefiel das ganz und gar nicht. 

Journalistin Roya Nikkhah erklärte in der "Good Morning Britain on Monday"-Show über die Situation zwischen den beiden Prinzen:

[William] ist am Boden zerstört. [...] Er hat sich entschieden, nicht auf Konfrontationskurs mit seinem Bruder zu gehen und nicht zurückzuschlagen, das ist nicht seine Art.

Prinz William ist "erschüttert" über Harrys Memoiren

Er solle "erschüttert" sein, weil durch Harrys Memoiren "so viel Persönliches ans Licht gekommen ist." Insbesondere das Szenario, in dem Harry berichtet, wie William ihm gegenüber handgreiflich geworden sein soll, sorgte für Aufruhr. Doch in Williams Wahrnehmung hat sich das Ereignis etwas anders ereignet als von seinem Bruder dargestellt. Die Royal-Expertin ist sich sicher:

Ich glaube, er ist der festen Überzeugung, dass es einfach nicht richtig ist, sich zu outen und zu sagen: 'Nein, das ist nicht passiert, das ist auf eine andere Weise passiert.'

Immerhin hält sich William - ganz im Gegensatz zu seinem Bruder - an das königliche Motto "Beschwere dich nie und erkläre nie". In der Öffentlichkeit zu behaupten, sein Bruder hätte die Dinge falsch dargestellt, würde jenes Motto verletzen. Doch so ist es letztendlich William, der verletzt wird - von seinem eigenen Bruder.

Verwendete Quellen: "Good Morning Britain on Monday", dailymail.co.uk, Promiflash

Lade weitere Inhalte ...