Prinz William: Hat er sich nicht im Griff?

Prinz William: Hat er sich nicht im Griff?

Prinz William, 39, der künftige König von England, scheint ein Hitzkopf zu sein, der schnell die Beherrschung verliert.

  • In der Öffentlichkeit lächelt Prinz William
  • Doch hinter den Kulissen macht er immer wieder mit Aggressionen auf sich aufmerksam
  • Hat er etwa ein Wut-Problem?

Prinz William: "Hinter den Kulissen durchgedreht"

Die royale Karibik-Rundreise von Prinz William und Herzogin Kate wurde von heftigen Protesten überschattet. Denn viele Einwohner von Belize und Jamaika fordern eine Wiedergutmachung der Sklaverei und die Abkehr von der britischen Monarchie. Trotzdem lächelte das Thronfolger-Paar während seiner Tour durch die ehemaligen britischen Kolonien nonstop. Doch hinter verschlossenen Türen soll der Prinz regelrecht ausgerastet sein.

William ist hinter den Kulissen durchgedreht, denn er hat ein ziemliches Temperament, und es gab hier einige echte Fehlschläge,

berichtet die "Mail on Sunday"-Journalistin Charlotte Griffiths. Vor allem diejenigen, die die Reise organisiert hatten, dürften wohl eine gehörige Standpauke bekommen haben.

Eifersuchtsdrama um Herzogin Kate

Überhaupt scheint der 39-Jährige eine ziemlich kurze Zündschnur zu haben. Davon sollen vor allem sein Vater Prinz Charles und dessen Frau Camilla ein Lied singen können. Denn als sie offiziell Williams Stiefmutter wurde, ließ der keine Gelegenheit aus, seinen Zorn kundzutun.

Camilla war geschockt, wie schonungslos William Charles in ihrer Anwesenheit beschimpfte,

heißt es beispielsweise in dem Buch "Battle of Brothers" von Royal-Experte Robert Lacey. Der zukünftige König "schreit laut rum“ und "hält nichts zurück", will der Autor wissen.

Eine Erfahrung, die auch der britische Comedian Jack Whitehall gemacht hat. Er flirtete während einer Show, bei der auch Kate und William im Publikum saßen, mit der Herzogin, woraufhin der Prinz ihm hinterher sogar gedroht habe.

"Er war sehr passiv- aggressiv, berichtet der Komiker von seiner Begegnung mit dem Prinzen, der versucht haben soll, seinen Unmut zu überspielen: "'So, Sie haben also mit meiner Frau geflirtet... Nein, nein, das war sehr lustig‘“, zitiert ihn Whitehall. Er ist sicher:

Das ist seine Art zu sagen: 'Ich könnte Sie enthaupten lassen.‘

Denn bei aller Anstrengung, es wie ein Scherz aussehen zu lassen, habe er gespürt, dass William das durchaus nicht witzig fand. Zum Glück war Kate dabei – denn sie ist die einzige, die den 39-Jährigen beruhigen kann.

 

Text aus der aktuellen OK!-Printausgabe von: JZ
Weitere spannende Star-News liest du in der aktuellen OK! – Jeden Mittwoch neu am Kiosk!

 

Lade weitere Inhalte ...