Prinz William: "Nicht die Absicht, ans Telefon zu gehen" - Trauriges Aus mit Harry!

Prinz William: "Nicht die Absicht, ans Telefon zu gehen" - Trauriges Aus mit Harry!

Wird König Charles III., 74, Krönung am 6. Mai im totalen Chaos stattfinden? Seit der Veröffentlichung von "Spare" scheint eine Versöhnung zwischen Prinz Harry, 38, und Prinz William, 40, kaum vorstellbar. Jetzt soll der Thronfolger seinen Unmut über seinen Bruder klar geäußert haben. 

Prinz William & Prinz Harry: Zwei Brüder und ihre unüberwindbaren Differenzen

Bei den britischen Royals scheint einfach keine Ruhe einzukehren. Seit ihrem offiziellen Austritt als aktive Mitglieder der königlichen Familie im Jahr 2020 machen Prinz Harry und Herzogin Meghan der königlichen Familie das Leben schwer. Nach der Drama-Doku "Harry & Meghan" schockierte dann der kleine Bruder von Prinz William mit seinen Memoiren "Spare", die in Deutschland unter dem Titel "Reserve" erschienen sind. Besonders in den Augen des Thronfolgers habe Harry damit eine klare Grenze überschritten. 

Schriftlich teile Harry seinen Lesern so einige private und intime Details mit wie die Streitigkeiten zwischen den Söhnen von Prinzessin Diana, die 2019 sogar in einer körperlichen Auseinandersetzung geendet haben soll. Wie eine Quelle aus dem Umfeld des 40-Jährigen jetzt gegenüber "Daily Beast" bestätigt haben soll, sei "die Beziehung von Harry und William nicht mehr existent".

Seit dem Erscheinen des Buches haben sie nicht mehr miteinander gesprochen, und William hat nicht die Absicht, in nächster Zeit ans Telefon zu gehen,

so der Insider weiter. Kein Wunder, dass König Charles III. Wunsch, seinen jüngsten Sohn bei seiner Krönung am 6. Mai dabeizuhaben, nicht gerade auf totale Begeisterung trifft.

Jahrhundertkrönung mit anlaufender Familienfehde

Laut einigen Stimmen aus dem Buckingham-Palast sei auch Charles von der aktuellen Situation und dem Verhalten von Prinz Harry nicht entzückt. Dennoch sei er darauf bedacht, die Krönung im Beisein von Prinz Harry und Herzogin Meghan ruhig und friedlich zu feiern. Mit dieser Entscheidung sei William allerdings nicht einverstanden und würde es bevorzugen, wenn sein Bruder gar nicht erst erscheinen würde.

Wie die Royal-Expertin Charlotte Griffith gegenüber "Mail on Sunday" berichtete, soll William Bedenken haben, dass der 38-Jährige wie schon nach dem Tod von Queen Elizabeth II. eine Situation erneut ausnutzen würde, um einen Alleingang zu inszenieren. 

Damals gab es Spekulationen, dass Harry eine Art ungeplanten Auftritt machen wolle. Also griff William ein, und am Ende hatten die vier nach dem Tod der Königin diesen wirklich peinlichen Spaziergang.

Ob Harry ein inszenierter Auftritt gelingen wird oder ob Prinz William ihn am 6. Mai erneut einen Strich durch die Rechnung machen wird, bleibt weiterhin abzuwarten.

Welche weiteren Details Prinz Harry über seine Familie ausplaudert, findest du in der Zwischenzeit hier!

Verwendete Quellen: Mail on Sunday, Daily Beast

Kannst du verstehen, warum Prinz William nicht begeistert wäre Prinz Harry bei der Krönung anzutreffen?

0% (0)
0% (0)

Ihre Stimme wurde gezählt.

Lade weitere Inhalte ...