Prinz William: "Nicht weinen, sonst fange ich auch an"

Prinz William: Emotional wie nie! "Nicht weinen, sonst fange ich auch an"

Die ganze Königsfamilie trauert um Queen Elizabeth II. (†96). Doch so emotional haben wir Prinz William, 40, noch nie gesehen ...

Schwere Zeiten für die Royal-Family

Mit dem Tod der Queen begann eine schwere Zeit für die Royal-Family. Die Ärzte der Königin seien sehr besorgt um ihre Gesundheit, hieß es am späten Mittag des 08. Septembers. Dass es dann jedoch so schnell gehen würde, damit hat wohl kaum einer gerechnet. Neben Prinz Charles und Prinz William sind auch die anderen Nachfolger der Queen nach Balmoral aufgebrochen, um sich ein letztes Mal von dem geliebten Familienoberhaupt zu verabschieden. Doch alle Mühe war zu spät. Bis auf Charles und Anne hatte niemand mehr die Chance "Goodbye" zu sagen. 

Welch große Lücke Queen Elizabeth II. hinterlässt, wird spätestens mit der Beisetzung am 19. September klar. Bilder der Prozession und Trauerfeier gehen um die Welt. Nahezu alle Familienmitglieder kämpfen mit den Tränen. Doch bereits in den vergangenen Tagen zeigte sich einige Royals hochemotional. Wie zum Beispiel Prinz William bei einer Prozession am Donnerstag, dem 15. September. 

Prinz William in Sandringham den Tränen nahe 

Gemeinsam mit Prinzessin Kate schaute sich Prinz William das Blumenmeer und die Beileidsbekundungen vor den Toren von Sandringham House in Norfolk an. Zudem nahm sich das Paar auch Zeit für die vielen Menschen, die angereist sind, um sich von der Königin zu verabschieden. Sie schüttelten zahlreiche Hände und hatten ein offenes Ohr für die Anwesenden.

Laut einem Tweet der "Daily Mail"-Redakteurin Rebecca English soll Prinz William einer trauernden Frau gesagt haben: 

Weinen Sie jetzt nicht, sonst fange ich auch an.

Dieser Satz zeigt, wie nah Prinz William dem Volk ist und wie sehr er unter dem Verlust seiner Großmutter leidet.

Verwendete Quellen: Twitter

Lade weitere Inhalte ...