Prinz William & Prinz Harry: Wieder vereint für die Queen

Prinz William & Prinz Harry: Wieder vereint für die Queen

Nähern sich Prinz William, 40, und Prinz Harry, 38, nach dem Tod von Queen Elizabeth II. (†96) endlich wieder an? Am Sarg der toten Monarchin sollen sich nun rührende Szenen zwischen den beiden Brüdern abgespielt haben …

Prinz William & Prinz Harry halten Mahnwache für die Queen

Knapp zwei Wochen nach dem Tod der Queen am 8. September 2022 wird am Montag, 19. September, das große Staatsbegräbnis von Elizabeth II. stattfinden. Zuvor hatten Angehörige und andere Trauernde die Möglichkeit, in der Westminster Hall Abschied von der toten Königin zu nehmen. An ihrem Sarg kam es nun zur Wiedervereinigung ihrer beiden Enkel.

Am Samstag um 18 Uhr hielten Prinz William und Prinz Harry gemeinsam mit ihren Cousins und Cousinen Prinzessin Beatrice, 34, Prinzessin Eugenie, 32, Zara Tindall, 41, Peter Phillips, 44, sowie Lady Louise, 19 und Bruder James, 14, eine Mahnwache, die von König Charles III., 73, angeordnet worden war. Alle Enkelkinder sollten zusammenkommen und trauern.

© Getty Images
Die acht Enkel von Queen Elizabeth II. erwiesen ihrer Großmutter die letzte Ehre.

Für die Queen wäre es sicher ein bewegender Moment gewesen, William und Harry endlich wieder vereint zu sehen — aus Liebe zu ihrer verstorbenen Großmutter.

Queen Elizabeth II.: "Sie konnte endlich ihren Frieden machen"

Ob es nun endlich zur lang ersehnten Versöhnung zwischen den verfeindeten Brüdern kommen wird? Bereits am Sterbebett von Elizabeth II. sollen sich rührende Szenen abgespielt haben. Nach Jahren des Zoffs mit seinem Vater Charles und Bruder William fiel Harry den beiden angeblich wortlos in die Arme. Plötzlich waren offenbar all die schmutzigen Streitereien, all die Enttäuschungen, all der Verrat vergessen.

Es war der größte Wunsch Ihrer Majestät, dass ihre Kinder und Enkel wieder zueinander finden. Dass es so weit gekommen war, hatte ihr schwer zugesetzt. So konnte sie endlich ihren Frieden machen,

offenbarte ein Nahestehender der Royals.

"Natürlich gibt es noch viel zu klären. Manche Dinge, die Harry getan hat, können sie ihm vielleicht nicht von heute auf morgen verzeihen. Aber es war ein erster Schritt." Es bleibt zu hoffen, dass William und Harry endlich das Kriegsbeil begraben — schließlich kommen turbulente Zeiten auf die Familie zu und da ist Zusammenhalt das Wichtigste …

Verwendete Quellen: Mirror

Lade weitere Inhalte ...