Prinzessin Charlotte zu Diana (†36): "Papa vermisst dich"

Prinzessin Charlotte: Rührendes Geschenk für Diana

Prinzessin Charlotte, 7, hat ihre Großmutter Prinzessin Diana (†36) nie kennenlernen dürfen. Doch Prinz William, 40, verriet, dass es eine süße Familientradition gibt, die dabei helfen soll, dass seine Kinder ihre Großmutter nicht vergessen.

Prinzessin Charlotte: Trauriges Schicksal

Prinzessin Charlotte wächst ohne ihre Großmutter Prinzessin Diana auf. Doch trotzdem ist die Mutter von Charlottes Vater Prinz William im Leben ihrer Enkelin sehr präsent. Einerseits, weil Charlotte ihrer Oma verdammt ähnlich sieht, wie Vergleiche mit Dianas Kinderfotos immer wieder beweisen. Andererseits natürlich wegen ihres Namens. Denn die einzige Tochter von William und Herzogin Kate heißt mit vollem Namen Charlotte Elizabeth Diana und ist damit gleich nach zwei Frauen benannt, die die britische Monarchie in den letzten 50 Jahren sehr geprägt haben.

Doch obwohl Diana 1997 bei einem tragischen Autounfall in Paris starb, ist es William sehr wichtig, dass seine Kinder einen Bezug zu ihr haben. Deswegen haben die Cambridges eine besonders süße Familientradition ins Leben gerufen, die auch einiges über Prinz William verrät.

Herzzerreißender Gruß an Diana

Denn schon vor einiger Zeit enthüllte der Herzog von Cambridge, dass es ihm sehr wichtig ist, dass seine Kinder wissen, dass Diana einst gelebt hat und dass sie ihre Großmutter ist. 2021 dann gaben William und Kate ungewohnt private Einblicke in ihr Familienleben - und die verrieten traurige Details. 

Denn auf Twitter veröffentlichten William und Kate mehrere Fotos von Karten, die George, Charlotte und Louis an ihre verstorbene Großmutter geschrieben haben. Zum Muttertag 2021 gab William damit auch einen Einblick in sein eigenes Seelenleben - und das ausgerechnet durch seine kleine Tochter Charlotte.

Denn die hatte für Diana eine rosafarbene Karte mit einem großen Herz darauf gebastelt. Dazu schrieb die kleine Prinzessin:

Liebe Oma Diana, am Muttertag denke ich an dich. Ich liebe dich sehr. Papa vermisst dich. Alles liebe Charlotte.

Dass ausgerechnet Charlotte, die ihrem Vater sehr nahe stehen soll, Williams Schmerz über den frühen Unfalltod seiner Mutter so auf den Punkt bringt, ist herzzerreißend - und zeigt, welch große Rolle Diana nicht nur im Leben ihrer Söhne William und Prinz Harry, sondern auch in dem ihrer Enkel spielt. Auch Prinz George und Prinz Louis hatten damals Karten gebastelt.

Keine offiziellen Statements

Im Vorfeld von Dianas 25. Todestag in diesem Jahr war schon diskutiert worden, ob William und Harry sich öffentlich dazu äußern würden. Prinz Charles fiel schon im vergangenen Jahr damit auf, dass sein Statement erst sehr spät kam, die Queen, so hieß es, wolle keine offizielle Mitteilung machen.

Und tatsächlich haben sich bis zum frühen Abend des 31. August 2022 noch keine Mitglieder der Königsfamilie offiziell zu diesem traurigen Jubiläum geäußert. Es scheint ganz so, als wollten vor allem William und Harry diesen Tag, der für sie sicherlich mit vielen schmerzhaften Erinnerungen verbunden ist, wirklich nur im Kreise ihrer kleinen Familien genießen.

Zumindest bei William kann man jedoch sicher sein, dass er die Unterstützung seiner drei kleinen Kinder hat. Und wer weiß, vielleicht haben George, Charlotte und Louis auch in diesem Jahr einen Weg gefunden, auf ihre ganz eigene Art an Diana zu erinnern.

Verwendete Quelle: Twitter

Lade weitere Inhalte ...