Prinzessin Diana (†36): Hass? So dachte sie wirklich über Camilla

Prinzessin Diana (†36): Hass? So dachte sie wirklich über Camilla - Erstaunliches Statement über ihre Konkurrentin 

Dass Prinzessin Diana (†36) schon relativ früh während ihrer Ehe mit Prinz Charles, 73, wusste, dass dieser die Affäre mit Camilla Parker Bowles, 74, nicht beenden würde, ist bekannt. Doch nun kommt heraus, was Diana wirklich von ihrer Nebenbuhlerin hielt - und das ist durchaus überraschend.
 

Prinzessin Diana: Neue Details über ihre Ehe 

Prinzessin Dianas Ehe mit Prinz Charles stand wohl schon von Beginn an unter keinem guten Stern. Auf die Traumhochzeit 1981 folgte 15 Jahre später die Trennung, unter der Diana, William und Harry alle sehr gelitten haben sollen. Doch bereits in ihrem legendären BBC-Interview mit Martin Bashir erklärte Diana, dass es "drei von uns in der Ehe" gegeben habe. Und auch, wenn man seit Kurzem weiß, dass Martin Bashir das Interview mit der Prinzessin von Wales wohl nur bekam, weil er ihr falsche Tatsachen vorspielte, daran, wie traurig diese Aussage ist, ändert das nichts. Diana wusste wohl eine ganze Zeit lang von Charles Affäre und konnte nichts dagegen tun, das jedenfalls war die Geschichte, die sich schnell in der öffentlichen Meinung durchsetzte. Doch nun kommen neue Details heraus - und die werfen ein vollkommen neues Licht auf die Situation. 

Prinzessin Diana: Überraschende Reaktion auf Camilla 

Im Podcast "Royally Us" meldete sich Autor Christopher Andersen zu Wort. Der hatte erst kürzlich ein Buch über William, Harry, Meghan und Kate geschrieben, in dem er sich auch mit Diana beschäftigt. Denn dazu, was Diana zu der Zeit, als sie starb, durch den Kopf ging, hat Christopher Anderson seine ganz eigene Meinung. Er ist überzeugt, dass Diana zu dem Zeitpunkt sicher wusste, dass Charles sie mit Camilla betrogen hatte. 

Doch ihre Reaktion war, glaubt man Christopher Andersen, ganz anders, als man sie sich vorstellen würde.

Sie musste zugeben, dass das die beiden Menschen waren, die wirklich füreinander bestimmt waren.

 Diana, die trotz allem versucht, selbst in dieser Situation noch das Positive zu sehen? Zu den bisherigen Berichten dazu, wie Diana auf das Scheitern ihrer Ehe reagierte, mag das nicht so recht passen. Doch Christopher Andersen ist der Meinung, dass Dianas entspannter Umgang mit der Situation vor allem mit ihren Kindern zu tun hatte.

Prinzessin Diana: Wichtige Botschaft für Harry und William 

Denn Diana habe trotz allem auch immer das Wohl ihrer Kinder im Blick gehabt. Glaubt man Andersens Worten, wollte sie auch ihre Söhne dazu bringen, aus der Situation etwas für sie Positives mitnehmen zu können. Im Podcast erzählt er: "Sie musste ihren Söhnen sagen: Schaut her, wenn ihr jemals eine Liebe findet wie diese beiden, dann behaltet sie. Ihr müsst eure Seelenverwandten finden." Falls die Prinzessin von Wales das ihren Söhnen wirklich so geraten hat, wäre das eine sehr große Geste an ihre Kinder und auch gegenüber Charles und Camilla. Ob die das so zu schätzen wussten, ist bis heute nicht bekannt, doch es zeigt einmal mehr, dass Dianas Image als mitfühlender, emphatischer Mensch nicht nur Show war, sondern auch in ihrem Privatleben eine extrem große Rolle spielte.

Prinzessin Diana: Denkt sie so über ihre Söhne? 

Vielleicht auch deswegen kommt Autor Andersen letztlich zu dem Schluss, dass Diana mit dem, was aus ihren Söhnen geworden ist, im Großen und Ganzen wohl durchaus einverstanden wäre.

Sie wäre sehr glücklich darüber, dass ihre Jungs mit Frauen verheiratet sind, die sie offensichtlich sehr lieben, dass sie großartige Kinder haben, dass sie tolle Väter sind und darüber, dass sie immer noch Wohltätigkeitsorganisationen unterstützen, für die sie sich eingesetzt hat.

 Harry und William werden sich dessen sicherlich voll auf bewusst sein und eine Menge Zuversicht aus diesem Wissen ziehen können.

Mehr zu Prinzessin Diana liest du hier:

Prinzessin Diana (†36): "William und Harry sind meine Rache"

Prinz Charles: Schwere Vorwürfe gegen Diana (†)

Prinzessin Diana (†36): Schock-Nachricht für William!

Verwendete Quellen: Express, Royally Us

Lade weitere Inhalte ...