Prinzessin Eugenie: "Schulter zum Ausweinen" - Jetzt muss sie ihrer Schwester beistehen

Prinzessin Eugenie: "Schulter zum Ausweinen" - Jetzt muss sie ihrer Schwester beistehen - Beatrice droht die Vorladung

Prinzessin Eugenie, 31, und Prinzessin Beatrice, 33, gelten als ein Herz und eine Seele. Doch schon bald könnten auf sie beide extrem schwere Zeiten zukommen …
  • Prinzessin Eugenie und Prinzessin Beatrice sind die Töchter von Prinz Andrew und Sarah Ferguson.
  • Prinz Andrew könnte sich schon bald wegen Missbrauchsvorwürfen vor Gericht verantworten müssen.
  • In einer früheren Aussage hat er Beatrice als sein Alibi benutzt.

Prinzessin Eugenie: Muss ihre Schwester vor Gericht?

Prinzessin Eugenie und Prinzessin Beatrice standen sich schon immer sehr nah - das zeigte sich im vergangenen Jahr so deutlich, wie lange nicht. Beide Prinzessinnen brachten 2021 ihre ersten Kinder zur Welt und beide kämpften wochenlang mit bösen Schlagzeilen, die die Treue ihrer Ehemänner in Frage stellten. Trotz diverser Gerüchte, dass ausgerechnet der Streit zwischen Prinz Harry und Prinz William die beiden Schwestern entzweit haben könnte, wirken die beiden immer noch wie ein Herz und eine Seele. Und das könnte besonders für Beatrice in den nächsten Wochen und Monaten extrem wichtig werden, denn ihr könnte etwas sehr Unangenehmes bevorstehen. Muss die Prinzessin etwa im Missbrauchsprozess gegen ihren Vater Prinz Andrew aussagen?

Prinzessin Eugenie: Schwierige Situation

Der Lieblingssohn von Queen Elizabeth II. könnte sich schon ganz bald vor Gericht verantworten müssen. Die Amerikanerin Virginia Giuffre wirft ihm vor, sie sexuell missbraucht zu haben und will ihn deshalb verklagen. Dass die Sache für Andrew langsam wirklich unangenehm wird, zeigte sich erst vergangene Woche: Nachdem die Queen zuvor eisern zu ihrem Sohn gehalten hatte, entzog sie ihm kürzlich seine militärischen Ehrentitel und stellte klar, dass Andrew in dem Prozess als Privatperson, nicht als Royal auftrete. Eine öffentliche Demütigung für Andrew, über den die britische Boulevardpresse seitdem fast täglich neue Horrorstorys ausgräbt. Nun könnte eine seiner Verzweiflungstaten seine Tochter in eine missliche Lage bringen.  

Prinzessin Eugenie: Kann nur sie Beatrice noch helfen?

Das Problem für Beatrice: Bereits 2019 hatte ihr Vater in einem Interview sie als Alibi gegen Virginia Giuffres Anschuldigungen benutzt. Damals sagte Andrew, dass er zu dem Zeitpunkt, als der Übergriff auf Giuffre stattfand, gar nicht vor Ort gewesen sein konnte. Der Grund: Er habe Prinzessin Beatrice auf eine Party gebracht.

In einem möglichen Verfahren könnte Beatrice nun als Zeugin geladen werden. Dann müsste sie die Aussage ihres Vaters bestätigen - oder sich im schlimmsten Fall gegen ihn wenden. Keine einfache Situation für Beatrice. Und genau deshalb könnte Ihre Schwester für sie nun umso wichtiger werden, glaubt Royal-Expertin Jennie Bond.

Ich denke, Eugenie wird die Schulter sein, an der sich Beatrice ausheulen kann, wenn sie unter Eid aussagen muss.

Prinzessin Eugenie: "Sie stehen sich sehr nahe"

Zwar steht momentan noch in den Sternen, ob es wirklich dazu kommt, doch die Expertin glaubt, dass Eugenie für ihre Schwester trotzdem eine wichtige Stützte sein wird.  "Sie stehen sich als Schwestern sehr nahe, sie unterstützen sich sehr und ich denke, all der Ärger, den sie früher hatten, hat sie noch enger zusammengebracht", sagt sie. Und sie gibt zu bedenken: Im Gegensatz zu den heillos zerstrittenen Brüdern Harry und William ist von einem großen Streit zwischen Eugenie und Beatrice zumindest öffentlich wenig bekannt. All das sind gute Voraussetzungen dafür, dass Eugenie für ihre Schwester da sein wird, ganz egal, was in Zukunft auf sie zukommt.  

Verwendete Quellen: ok.co.uk

Lade weitere Inhalte ...