Prinzessin Kate: "Sie erkennt Harry nicht wieder" - und gibt Meghan die Schuld!

Prinzessin Kate: "Sie erkennt Harry nicht wieder" - und gibt Meghan die Schuld!

Prinzessin Kate, 41, und Prinz Harry, 38, waren einst ein Herz und eine Seele, doch diese Zeiten sind lange vorbei. Ein Insider enthüllte nun, dass die Ehefrau von Prinz William, 40, vor allem Herzogin Meghan, 41, die Schuld geben soll!

Prinzessin Kate & Prinz William: Riesige Enttäuschung um Prinz Harry

Worüber jahrelang nur spekuliert wurde, ist seit wenigen Wochen bittere Realität: Prinz Harry und Herzogin Meghan liegen tatsächlich mit den übrigen Royals im Clinch. Was die Sussexes erstmals in ihrer Netflix-Doku angerissen hatten, führte der 38-Jährige in seinen Memoiren "Reserve" (zu dt. "Spare) fort - und zwar noch krasser, als erwartet.

Prinz Harry rechnete in seinem Buch nämlich mit nahezu seiner ganzen Familie ab und erhob schwere Vorwürfe gegen seinen Bruder William, Vater Charles, Onkel Andrew und sogar gegem Prinzessin Kate. Und auch in einem TV-Interview deutete der Royal-Aussteiger an, dass die Ehefrau seines Bruders Herzogin Meghan nie wirklich gemocht hätte. Autsch! Details, von denen William und Kate sicherlich nicht gewollt hätten, dass sie jemals an die Öffentlichkeit gelangen und die für das Thronfolger-Paar einen großen Vertrauensbruch darstellen dürften.

Kate gibt Herzogin Meghan die Schuld

Dass Prinz William und Prinzessin Kate extrem wütend über die Vorwürfe von Prinz Harry sind, liegt trotz ihres andauernden Schweigens zu dem ganzen Thema wohl auf der Hand. Dennoch soll vor allem die dreifache Mutter nicht ihrem Schwager die Schuld an dem Familienstreit geben, sondern seiner Frau Herzogin Meghan!

Ein Palast-Insider will "RadarOnline" verraten haben, dass Prinzessin Kate Prinz Harry nicht mehr wiedererkennen würde, seit der mit der Ex-Schauspielerin zusammen ist und sich sicher sei, dass es ohne sie nicht zu dem heftigen Zerwürfnis gekommen wäre: "Kate erkennt Harry gar nicht mehr wieder (...) Die Antwort der königlichen Familie auf Harrys Anschuldigungen ist es, gar nichts zu sagen. Sie halten jedoch sehr viel von Kate und stehen auf ihrer Seite."

Und was sagt König Charles III. zu dem Drama innerhalb seiner Familie? Schließlich ging er noch in seiner ersten Ansprache an die Nation nach dem Tod von Queen Elizabeth II. einen deutlichen Schritt auf Prinz Harry und Herzogin Meghan zu. Gegenüber "Us Weekly" verriet eine namentlich nicht genannte Quelle, dass der Monarch extrem enttäuscht sei und weiterhin auf Versöhnung hoffe:

Er hofft, dass Harry sich mit der Zeit ein Herz fasst und wieder auf die Familie zugeht. Er wird ihn dazu jedoch nicht drängen oder sich entschuldigen.

Ob es dazu kommen wird, scheint fraglich ...

Verwendete Quellen: RadarOnline, Us Weekly

Glaubst du, dass König Charles III. traurig über Prinz Harrys Buch ist?

0%
0%

Ihre Stimme wurde gezählt.

Lade weitere Inhalte ...