Prinzessin Kate: Trauriger Rekord löst Verwunderung aus

Prinzessin Kate: Trauriger Rekord löst Verwunderung aus

Übertreibt sie es in ihrer neuen Funktion als Princess von Wales? Prinzessin Kate, 40, hat noch nie so viel Geld für Mode ausgegeben wie 2022. 

2022 war Prinzessin Kates Luxus-Jahr: 200.000 Euro für ihre Outfits

2022 war Prinzessin Kates teuerstes Jahr, was Garderobe angeht. Das hat eine umfangreiche Analyse des britischen Online-Boulevard-Portals "Daily Mail" ergebenObwohl sie viele Sachen öfters trug, gab Catherine fast 200.000 Euro für ihre Kleidung und ihren Schmuck aus. Damit hat sie dem Blatt zufolge den bisherigen Rekord von etwa 135.000 Euro aus dem Jahr 2017 übertroffen.

Nach den beiden Corona-Jahren, in denen die Royals nur wenige offizielle Termine wahrnahmen, brachte 2022 viele Ereignisse, auf denen Kate glänzen musste. 90 Termine nahm sie als Herzogin von Cambridge und später als Prinzessin von Wales wahr.

An Tom Cruises Seite trug Prinzessin Kate ihr teuerstes Outfit

Ihr teuerstes Outfit trug die dreifache Mutter zur "Top Gun: Maverick" Premiere. An der Seite von Ehemann William und Hauptdarsteller Tom Cruise begeisterte sie in einer schulterfreien schwarz-weißen Robe von Roland Mouret für rund 2.300 Euro, die sie mit kostspieligen Diamant-Ohrringen von Robinson Pelham für fast 12.000 Euro kombinierte. 

Tom Cruise und Herzogin Kate händchenhaltend bei der "Top Gun: Maverick"-Premiere in London
© Getty Images
Prinzessin Kate sorgte für Blitzlichtgewitter, als sie in ihrem teuersten Outfit des Jahres von Tom Cruise zur "Top Gun: Maverick"-Premiere geleitet wurde.

2022 trug Kate erstmals ein Kleid einer Verleih-Plattform

Dass sie auch anders kann und sich ihrer Vorbild-Funktion bewusst ist, bewies Kate natürlich auch. So ist sie nicht nur als "Recycling-Queen" bekannt, was bedeutet, dass sie Kleider zu verschiedenen Anlässen auch ein zweites oder drittes Mal trägt, sie kauft durchaus auch erschwingliche Mode von der Stange. Ihre liebsten Labels sind hier die spanischen Mode-Ketten Zara und Mango sowie das britische Label Hobbs. 

Zudem stieg Kate 2022 erstmals in den "Mietmarkt" für Mode ein, als sie für die Verleihung des "Earthshot"-Preises im Dezember ein geliehenes Stück der Verleihplattform Hurr trug. Die quietschgrüne Robe des Labels Solace London gibt es dort für fünf Tage für 83 Euro zu mieten. Auch bei den Royals ist das Thema Nachhaltigkeit also angekommen.

Wer zahlt eigentlich für Prinzessin Kates Kleider?

Laut "Daily Mail" soll der König die Kosten für Kates "arbeitsbezogene" Auftritte durch das offizielle Haushalts-Budget decken. Allerdings sei nicht klar, ob die Prinzessin tatsächlich immer den vollen Preis bezahle, oder aus Promotion-Gründen auch mal Rabatte erhalte.

Herzogin Meghan gab nicht mal die Hälfte für Mode aus 

Natürlich hat die "DailyMail" auch bei Herzogin Meghan in Sachen Mode nachgerechnet. Diese gab offenbar nicht mal die Hälfte von Kate aus - umgerechnet knapp 90.000 Euro blätterte die Duchess of Sussex für ihre Garderobe hin.

© Getty Images
Im September begeisterte Herzogin Meghan in Düsseldorf mit diesen cremefarbenen Loose Tailored Trousers - und setzte gleich den Mode-Trend für den Herbst. 

Allerdings ist sie ist auch kein arbeitendes Mitglied des Königshauses mehr und muss nicht die Krone repräsentieren ...

Verwendete Quellen: DailyMail

Lade weitere Inhalte ...