Queen Elizabeth II.: Im Familienstreit greift sie durch!

Queen Elizabeth II.: Im Familienstreit greift sie durch! - "Zu grausam"

Queen Elizabeth II., 95, hat eine schwieriges Jahr hinter sich - und das neue könnte nicht viel besser werden. Um neuem Familienstreit vorzubeugen, hat die Queen nun zu einer verblüffenden Maßnahme gegriffen.

Queen Elizabeth II.: Schwierige Weihnachten 

Queen Elizabeth stehen schwere Tage bevor. Für die am längsten regierende Königin der britischen Geschichte neigt sich ein Jahr dem Ende, das für sie alles andere als leicht war. Der endgültige Abschied von Harry und Meghan vom Königshof und die anschließenden schweren Vorwürfe der Sussexes gegen die Königsfamilie waren nur der Anfang. Im April dann verlor die Queen auch noch ihren geliebten Ehemann Prinz Philip, den sie mehr als ihr halbes Leben lang geliebt und den sie einst als "meinen Felsen" bezeichnet hatte. Gut möglich also, dass die Queen dem Ende dieses Jahres besonders entgegenfiebert. Doch auch dabei könnten noch einige Probleme auf sie warten. Muss die Queen nun zu drastischen Maßnahmen greifen?

Queen Elizabeth II.: Drama um Harry und Meghan 

Seit Wochen gibt es Diskussionen darüber, wie die Königsfamilie in diesem Jahr ihr Weihnachten verbringt. Mal ganz abgesehen von möglichen neuen Kontaktbeschränkungen über die Feiertage in Großbritannien, gibt es für die Royals ja auch noch ganz praktische Probleme: Meghan Markle und Söhnchen Archie etwa waren seit ihrem Abschied vom Königshaus überhaupt nicht mehr in Großbritannien und Harrys und Meghans Tochter Lilibet Diana hat die Queen noch überhaupt nicht kennengelernt.

Darüber, ob und wie die Queen mit den Sussexes Weihnachten feiern wird, gibt es bereits seit Wochen die wildesten Spekulationen und noch scheint keine endgültige Entscheidung gefallen sein. Doch eines scheint sicher: Sollten Harry und Meghan gemeinsam mit ihren Kindern nach Großbritannien zurückkehren, sind Spannungen zwischen ihnen und dem Rest der Familie vorprogrammiert. Dass das zu Weihnachten in der Königsfamilie jedoch überhaupt nichts Neues ist, beweist nun eine Entscheidung der Queen. 

Queen Elizabeth II.: Das hat sie zum Fest verboten 

Denn die Queen pflegt zu Weihnachten ein paar ganz besondere Traditionen. Ihre Ansprache ans Volk, bei der sie sehr genau darauf achtet, in welcher Umgebung sie aufgenommen wird, ist eine davon. Eine weitere enthüllte ihr Sohn Prinz Andrew vor Jahren auf einem Pressetermin. Und die sagt so einiges über den Zustand der Königsfamilie aus.

Damals bekam der Herzog von York nämlich ein Monopoly-Spiel geschenkt - und lehnte dankend ab. Seine verblüffende Begründung: Die Queen persönlich habe das Spiel in ihrem Haushalt verboten!

Wir dürfen zu Hause kein Monopoly spielen. 

Wieso das? Glaubt man Prinz Andrew sollen die Royals, was den Konkurrenzkampf untereinander angeht beim Monopolyspielen absolut skrupellos sein. Der Herzog von York erklärte, es könnte zu Familienstreitigkeiten kommen, weil das Spiel "zu grausam" sei. Eine verblüffende Enthüllung - und gleichzeitig schön zu sehen, dass sogar die Royals mitunter gar nicht so viel anders sind, als jede andere Familie auch.

Mehr zu den britischen Royals liest du hier:

Prinz Charles: Abgekartetes Spiel? 

Prinz William: Herzzerreißende Worte über Harry

Harry & Meghan: Krasse Enthüllung über Prinz Charles!

Verwendete Quellen: Express, The Mirror 

Lade weitere Inhalte ...