Queen Elizabeth II.: Rücktritt besiegelt?

Queen Elizabeth II.: Rücktritt besiegelt?

Queen Elizabeth II. wird kürzer treten. Mit ihren 96 Jahren nimmt die Königin künftig noch weniger Aufgaben wahr. Das gab der Palast jetzt bekannt. Bereitet sie damit ihren Rücktritt vor?

Queen Elizabeth II.: Aufgaben radikal gestrichen

In diesem Jahr hat die Königin ihr 70. Thronjubiläum gefeiert. In den letzten Wochen war sie immer wieder bei öffentlichen Auftritten zu sehen. Doch das soll in Zukunft weniger werden. In einem jährlichen Bericht hat der Palast bekanntgegeben, dass Queen Elizabeth II. einige Aufgaben abtreten darf. Dazu gehören unter anderem die Parlamentseröffnung, die Ernennung eines neuen Premierministers und Staatsempfänge.

Prinz Charles übernimmt

Dass die Aufgaben der Königin von Jahr zu Jahr weniger werden, ist dabei keineswegs üblich. Seit langer Zeit gibt es zum ersten Mal Änderungen. Bereitet Queen Elizabeth II. nun also tatsächlich ihren Ruhestand vor?

Möglich, doch als Head of State und Head of Nation erfüllt die Königin noch immer eine Schlüsselposition. Statt der sehr spezifischen Aufgaben bekommt sie nue eine symbolischere Rolle zugeteilt, die Queen steht für "Einheit und nationale Identität", für "Kontinuität und Stabilität", berichtet die "Daily Mail".

Von sechs wichtigen Veranstaltungen im royalen Kalender wurde eine entfernt, vier weitere Termine übernimmt Prinz Charles.

Ist die Königin krank?

Im vergangenen Jahr musste die Königin ins Krankenhaus, sie war körperlich angeschlagen und sagte viele Termine ab.

Mittlerweile ist die Monarchin aber wieder topfit. Zumindest heißt es, sie könne sogar wieder ihrem liebsten Hobby nachgehen, dem Reiten. Zudem hat Queen Elizabeth II. zuletzt eine ganze Reihe öffentlicher Termine wahrgenommen und sich dabei gut gelaunt den Fotografen gestellt.

Bei den Änderungen ihrer Aufgaben handelt es sich also offenbar um eine reine Vorsichtsmaßnahme.

Verwendete Quelle: Daily Mail

Lade weitere Inhalte ...